Naturschutzgebiet Almetal (Büren)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Almetal

Das Naturschutzgebiet Almetal mit 8,9 ha Flächengröße liegt im Stadtgebiet von Büren im Kreis Paderborn. Das Naturschutzgebiet (NSG) wurde 1996 vom Kreistag mit dem Landschaftsplan Büren-Wünnenberg ausgewiesen. Das Gebiet ist seit 2004 als FFH-Gebiet Wälder und Quellen des Almetals (DE 4517-301) geschützt.[1] Direkt südlich grenzt im Stadtgebiet Brilon bzw. im Hochsauerlandkreis das Naturschutzgebiet Almetal an. Östlich liegt nur von der Landstraße L 637 getrennt das NSG Leiberger Wald.

Gebietsbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim NSG handelt es sich um das Almetal. Neben dem Fluss gehört die Aue zum NSG. In der Aue befinden sich Bruchwälder, Auwaldrelikte und bachbegleitende Erlenwälder. In der Aue finden sich auch Feucht- und Nassgrünländer.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kreis Paderborn: Landschaftsplan Büren-Wünnenberg. Paderborn 1996.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Naturschutzgebiet Almetal (PB) (LP) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kreis Paderborn: Landschaftsplan Büren-Wünnenberg, Paderborn 1996. S. 7 ff