Naturschutzgebiet Bolzer See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naturschutzgebiet Bolzer See

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Ufer des Bolzer Sees im Naturschutzgebiet

Ufer des Bolzer Sees im Naturschutzgebiet

Lage Nordöstlich Dabel und südlich von Mustin im mecklenburgischen Landkreis Ludwigslust-Parchim
Fläche 112 ha
Kennung Gebietsnummer 56
WDPA-ID 14348
Geographische Lage 53° 41′ N, 12° 0′ OKoordinaten: 53° 40′ 47″ N, 11° 59′ 32″ O
Naturschutzgebiet Bolzer See (Mecklenburg-Vorpommern)
Naturschutzgebiet Bolzer See
Meereshöhe von 31 m bis 42 m
Einrichtungsdatum 21. April 1965

Der gesamte Bolzer See und die ihn umgebende Uferregion ist ein Naturschutzgebiet in Mecklenburg-Vorpommern. Es umfasst ein 112 Hektar großes Gebiet und wurde am 21. April 1965 ausgewiesen. Der namensgebende Ort Bolz befindet sich nördlich.

Es soll eine unzerschnittene Landschaft mit dem eutrophen Bolzer See und angrenzendem Ufer- und Verlandungsgürtel erhalten werden, die zugleich eine Binnenland-Brutkolonie von Kormoran und Graureiher enthält. Der Gebietszustand wird als befriedigend einschätzt, da die intensive Landnutzung seit den 1970er Jahren zu Nährstoffeinträgen führt und die ursprünglich vorhandenen mesotrophe Vegetation mit Sumpf-Dreizack und Armleuchteralgen verdrängt.

Ein Weg ab Bolz ermöglicht Einsicht in das Gebiet.

Das Naturschutzgebiet liegt im Naturpark Sternberger Seenland.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bolzer See 56. In: Umweltministerium Mecklenburg-Vorpommern (Hrsg.): Die Naturschutzgebiete in Mecklenburg-Vorpommern. Demmler-Verlag, Schwerin 2003, ISBN 3-910150-52-7, S. 522 f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Naturschutzgebiet Bolzer See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien