Naturtheater Heidenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naturtheater Heidenheim

Das Naturtheater Heidenheim ist eine Freilichtbühne in Heidenheim an der Brenz, die sich seit 1924 in direkter Nähe vom Schloss Hellenstein befindet. Das Programm richtet sich sowohl an Kinder als auch an Erwachsene. Das Theater zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sämtliche Rollen von Amateurschauspielern gespielt werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorgeschichte des Naturtheaters geht auf den Unteroffizier Gustav Müller zurück, der während des Ersten Weltkrieges beschloss, einen Theaterverein zu gründen. Im Jahre 1919 wurde daraufhin die Volkskunstvereinigung gegründet, die 1921 in das Vereinsregister eingetragen wurde. Die Eröffnung der Freilichtbühne am Salamanderbächle fand 1924 statt. In diesem Jahr wurde Eugen Jaekle Ehrenvorsitzender.[1]

Während des Zweiten Weltkriegs wurde der Spielbetrieb eingestellt, 1946 mit dem Theaterstück Das tapfere Schneiderlein wieder aufgenommen. Die Tradition eines jährlichen Kinderstückes wurde 1976 mit dem Räuber Hotzenplotz begonnen. Erfolgreich war 1981 die Shakespeare-Inszenierung Romeo und Julia. Im selben Jahr führten Meinungsverschiedenheiten zur Vereinsspaltung und die Freilichtbühne am Brenzursprung in Königsbronn wurde als eigenständige Bühne gegründet.

Mit Goethes Faust stand 1985 ein Klassiker auf dem Spielplan und drei Jahre später wurde Anatevka als erstes Musical im Heidenheimer Naturtheater aufgeführt. Die alte Zuschauerhalle wurde 1995 abgerissen und durch ein modernes, freitragendes Bauwerk mit einer Kapazität von 1068 Sitzplätzen ersetzt. Eine Besonderheit stellt 1997 die Aufführung des Musicals Linie 1 dar: Die 17 Aufführungen fanden nicht im Naturtheater selbst, sondern im Heidenheimer Hauptbahnhof statt, wobei der laufende Bahnbetrieb als echte Kulisse diente. 2006 erhielt der Verein ein neues Werkstattgebäude mit einem weiteren Probenraum, einer Schneiderei sowie vergrößerte Räume für den Kostümverleih. Bis heute stehen immer häufiger moderne oder selten auf Freilichtbühnen gespielte Werke auf dem Programm. So kamen im Jahr 2000 Amadeus, 2001 Sister Act oder 2004 Katharina Knie zur Aufführung. Mit Abschluss der Bauarbeiten auf dem Vorplatz zum Naturtheater erhielt das gesamte Umfeld, das als Naherholungsgebiet genutzt wird, ab 2009 ein neues Aussehen. Im Jahr 2011 besuchten insgesamt 41.125 Zuschauer die Inszenierungen der Sommerspielzeit Ich denke oft an Piroschka und Pinocchio. Das Publikum setzte sich über den Landkreis Heidenheim hinaus aus Besuchern aus den angrenzenden Landkreisen sowie auch aus allen Ecken Deutschlands zusammen. 2016 wurde mit einem erneuten Umbau zur Vergrößerung des Kostümverleihs, der Neugestaltung der vereinsinternen Klause sowie der Theaterbühne begonnen.

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit über 500 Mitgliedern jeglichen Alters gehört der Verein Naturtheater Heidenheim zu den populären Vereinen des Ortes und der Umgebung. Der heutige Vorstand (2018) setzt sich zusammen aus Norbert Pfisterer (Finanzen und Verwaltung), Bettina Ostermayer (künstlerische Leitung), Dirk Steffens (Bühnenbau), Tobi Vetter (Technik) und Petra Pfisterer (Service).[2] Das Naturtheater wird von der Stadt Heidenheim und vom 1996 gegründeten Förderverein Naturtheater finanziell unterstützt.

Verzeichnis der Aufführungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erwachsenenstück Autor Spieljahr Kinderstück Autor
Frühstück bei Tiffany Truman Capote 2018 Der Prinz und der Bettelknabe Mark Twain
My Fair Lady Frederick Loewe, Alan J. Lerner 2017 Der Zauberer von Oz Lyman Frank Baum
Die Feuerzangenbowle Heinrich Spoerl 2016 Die kleine Hexe Otfried Preußler
Hexenjagd Arthur Miller 2015 Peter Pan James Matthew Barrie
The Blues Brothers Dan Aykroyd, John Landis 2014 Pippi Langstrumpf Astrid Lindgren
Kohlhiesels Töchter Hanns Kräly 2013 Robin Hood Sage
Das Wirtshaus im Spessart Wilhelm Hauff 2012 Michel aus Lönneberga Astrid Lindgren
Ich denke oft an Piroschka Hugo Hartung 2011 Pinocchio Carlo Collodi
Faust Johann Wolfgang von Goethe 2010 Bill Bo und seine Bande Josef Göhlen
Oliver! Lionel Bart 2009 Emil und die Detektive Erich Kästner
Der Brandner Kaspar Kurt Wilhelm 2008 Tom Sawyer und Huckleberry Finn nach Mark Twain
Don Camillo und Peppone Gerold Theobalt 2007 Die Biene Maja Rainer Lenz
Ein Sommernachtstraum William Shakespeare 2006 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer nach Michael Ende
Anatevka Joseph Stein / Jerry Bock 2005 Das kalte Herz nach Wilhelm Hauff
Katharina Knie Carl Zuckmayer 2004 Eine Woche voller SAMStage nach Paul Maar
Der Glöckner von Notre-Dame nach Victor Hugo 2003 Der kleine Vampir nach Angela Sommer-Bodenburg
Das Dschungelbuch nach Rudyard Kipling 2002 Momo nach Michael Ende
Sister Act Alan Menken 2001 Pünktchen und Anton nach Erich Kästner
Amadeus Peter Shaffer 2000 Pippi Langstrumpf nach Astrid Lindgren
Annie Charles Strouse / Thomas Meehan 1999 Der Räuber Hotzenplotz nach Otfried Preußler
Don Juan Molière 1998 Die kleine Hexe Otfried Preußler
Hamlet William Shakespeare 1997 Die Brüder Löwenherz Astrid Lindgren
Viel Lärm um nichts William Shakespeare 1996 Die Schöne und das Biest nach Gabrielle-Suzanne de Villeneuve
Im weißen Rößl Ralph Benatzky 1995 Alice im Wunderland nach Lewis Carroll
Das Wirtshaus im Spessart Kurt Hoffmann 1994 Michel aus Lönneberga nach Astrid Lindgren
Cyrano de Bergerac Edmond Rostand 1993 Ronja Räubertochter nach Astrid Lindgren
Lumpazivagabundus Johann Nestroy 1992 Der Zauberer von Oz nach Lyman Frank Baum
Romeo und Julia William Shakespeare 1991 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer nach Michael Ende
My Fair Lady Frederick Loewe, Alan Jay Lerner 1990 Schneewittchen
Oliver Twist
nach den Brüdern Grimm
nach Charles Dickens
Die Dreigroschenoper Bertolt Brecht, Kurt Weill 1989 Die drei Musketiere nach Alexandre Dumas
Anatevka Joseph Stein / Jerry Bock 1988 Kasimir, das Schlossgespenst
Ein Sommernachtstraum William Shakespeare 1987 Das Dschungelbuch nach Rudyard Kipling
Wilhelm Tell Friedrich Schiller 1986 Die kleine Hexe nach Otfried Preußler
Faust Johann Wolfgang von Goethe 1985 Aschenputtels Wundertraum
Liebesstreik nach Aristophanes 1984 Der Räuber Hotzenplotz nach Otfried Preußler
Turandot Carlo Gozzi 1983 Pippi Langstrumpf nach Astrid Lindgren
Die deutschen Kleinstädter August von Kotzebue 1982 Robin Hood
Romeo und Julia nach William Shakespeare 1981 Die Biene Maja nach Waldemar Bonsels
Der Bürger als Edelmann Molière 1980 Pinocchio Carlo Collodi
Liliom Ferenc Molnár 1979 Rasmus, Pontus und der Schwertschlucker nach Astrid Lindgren
Der Brandner Kaspar Kurt Wilhelm 1978 Das tapfere Schneiderlein nach den Brüdern Grimm
Till Eulenspiegel ? 1977 Die kleine Hexe nach Otfried Preußler
Ein Sommernachtstraum nach William Shakespeare 1976 Der Räuber Hotzenplotz nach Otfried Preußler
Das Wirtshaus im Spessart Kurt Hoffmann 1975
Der tolle Tag Beaumarchais 1974
Der Maulkorb nach Heinrich Spoerl 1973
Piroschka nach Hugo Hartung 1972
Schneider Wibbel Hans Müller-Schlösser 1971
Der fröhliche Weinberg Carl Zuckmayer 1970
Was ihr wollt William Shakespeare 1969
Das kleine Teehaus John Patrick 1968
Schwäbische Weibertreu ? 1967
Als ich wiederkam ? 1966
Im weißen Rößl Ralph Benatzky 1965
Spion von Aalen Paul Wanner 1964
Die Jungfrau von Orleans Friedrich Schiller 1963
Andreas Hofer Paul Wanner 1962
Der Geiger von Gmünd Paul Wanner 1961
Der Schneider von Ulm Paul Wanner 1960
Wilhelm Tell Friedrich Schiller 1959
Die Weiber von Schorndorf Paul Wanner 1958
Schelm von Bergen Carl Zuckmayer 1957
Götz von Berlichingen Johann Wolfgang von Goethe 1956
Pechvogel-Nibelungen ? 1955
Die Nibelungen Friedrich Hebbel 1954
Das große Welttheater Pedro Calderón de la Barca 1953
Wilhelm Tell Friedrich Schiller 1952
Bettler vor dem Kreuz Paul Wanner 1951
Die Pfingstorgel Alois Johannes Lippl 1950
Baumeister Gottes Paul Wanner 1949
Der Geiger von Gmünd nach Justinus Kerner 1948
Gretle von Strümpfelbach nach Sophie Tschorn 1947
Das tapfere Schneiderlein nach den Brüdern Grimm 1946
Jung Siegfried ? 1944
Egmont Johann Wolfgang von Goethe 1939
Die Jungfrau von Orleans Friedrich Schiller 1938
Wilhelm Tell Friedrich Schiller 1937
Engel Hiltensperger nach Georg Schmückle 1936
Agnes Bernauer Friedrich Hebbel 1935
Totila ? 1934
Das große Welttheater Pedro Calderón de la Barca 1933
Götz von Berlichingen Johann Wolfgang von Goethe 1932
Genoveva Friedrich Hebbel 1931
Schwabenherzog Ernst ? 1930
Das Käthchen von Heilbronn Heinrich von Kleist 1929
Der arme Konrad ? 1928
Der junge König ? 1927
Die Nibelungen ? 1926
Andreas Hofer ? 1925
Wilhelm Tell Friedrich Schiller 1924

[3][4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Naturtheater Heidenheim | Die zweitgrößte Bühne in Baden-Württemberg » Verein. Abgerufen am 7. März 2017 (deutsch).
  2. Vorstand. Naturtheater Heidenheim, abgerufen am 1. Dezember 2016.
  3. Hans E. Valentin: Festschrift „So ein Theater. 90 Jahre Naturtheater Heidenheim“
  4. Geschichte des Naturtheaters Heidenheim

Koordinaten: 48° 40′ 23,8″ N, 10° 8′ 42,5″ O