Kreis Neamț

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Neamt)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Județul Neamț
Kreis Neamț
Lage des Kreises in Rumänien
Lage des Kreises in Rumänien
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Rumänien
Hauptstadt Piatra Neamț
Fläche 5896 km²
Einwohner 470.766 (2011[1])
Dichte 80 Einwohner pro km²
Gründung 1968[2]
ISO 3166-2 RO-NT
Webauftritt cjneamt.ro
Politik
Kreisratsvorsitzender Ionel Arsene[3]
Partei PSD-PPU-ALDE
Koordinaten: 47° 0′ N, 26° 22′ O
Karte des Kreises Neamț
Wappen des Kreises Neamț, zur Zeit des Realsozialismus
Wappen des Kreises Neamț, in der Zwischenkriegszeit

Neamț [ˈneamts] (Audio-Datei / Hörbeispiel Aussprache?/i) ist ein rumänischer Kreis (Județ) in der Region Moldau mit der Kreishauptstadt Piatra Neamț. Das Kfz-Kennzeichen und die gängige Abkürzung für den Kreis ist NT. Neamț bedeutet „Deutscher“.

Der Kreis Neamț grenzt im Norden sowie im Nordwesten an den Kreis Suceava, im Osten an den Kreis Iași, im Südosten an den Kreis Vaslui, im Süden an den Kreis Bacău und im Westen an den Kreis Harghita.

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2002 hatte der Kreis 557.084 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 99 Einwohnern pro km².

2011 hatte der Kreis Neamț 470.766 Einwohner somit eine Bevölkerungsdichte von etwa 80 Einwohnern pro km².[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis hat eine Gesamtfläche von 5896 km², dies entspricht 2,47 % der Fläche Rumäniens. Im Westen des Kreises Neamț befindet sich das Ceahlău-Gebirge, ein Teilgebirge der Ostkarpaten.

Im Kreis Neamț liegen einige der berühmten Klöster der Moldau-Region, u. a. das Kloster Neamț.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis Neamț besteht aus offiziell 393 Ortschaften. Davon haben fünf den Status einer Stadt, 78 den einer Gemeinde und die übrigen sind administrativ den Städten und Gemeinden zugeordnet.

Größte Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadt/Gemeinde Einwohnerzahl
Piatra-Neamț (deutsch Kreuzburg an der Bistritz, ungarisch Karácsonkő) 85.055
Roman (dt. Romanvarasch, ung. Románvásár) 50.713
Târgu Neamț (ung. Németvásár) 18.695
Săbăoani (ung. Szabófalva) 09.901
Roznov 08.593
Pipirig 08.372
Răucești 07.781
Vânători-Neamț 07.595
Doljești 07.220
Borlești 06.938
Dumbrava Roșie 06.759
Bicaz (ung. Békás) 06.543
Tămășeni 06.493
Cordun 06.333
Borca 06.148
Horia 05.826
(Stand: 20. Oktober 2011)[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kreis Neamț – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Volkszählung 2011 in Rumänien bei citypopulation.de
  2. LEGE nr. 2 din 16 februarie 1968. Abgerufen am 7. September 2020 (rumänisch).
  3. Angaben bei Biroului Electoral Central, abgerufen am 25. März 2021 (rumänisch).