Necho I.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Namen von Necho I.
Thronname
M23
X1
L2
X1
Hiero Ca1.svg
N5Y5L1
Hiero Ca2.svg
Men-cheper-Re
Mn-ḫpr-Rˁ
Bleibend / Beständig ist die Erscheinung(sform) des Re
Eigenname
Hiero Ca1.svg
N35
D28
G43
Hiero Ca2.svg
Nekau / Neku
Nk3w / Nkw

Necho I. (altägyptisch Nekau, Neku; assyrisch Nikku, mNi-ik-ku-u; †  664 v. Chr.) wurde 671 v. Chr. vom assyrischen König Asarhaddon während seines zweiten Ägyptenfeldzuges als assyrischer Statthalter und Pharao (König) von Sais sowie Memphis eingesetzt. Asarhaddons Nachfolger Assurbanipal bestätigte ihn erneut im Jahr 667 v.  Chr. als Statthalter und Pharao.

Kurz nach seiner Bestätigung beteiligte sich Necho als Anführer an einem antiassyrischen Aufstand mehrerer Nildeltafürsten. Die Rebellion wurde jedoch niedergeschlagen und Necho nach Ninive zu Assurbanipal gebracht, der ihn anschließend begnadigte und als König in Sais rehabilitierte. 664 v. Chr. starb er im Kampf gegen Tanotamun bei dessen Nildeltaeroberung. Nach seinem Tod unterwarfen sich die übrigen Fürsten des Nildeltas dem oberägyptischen Pharao Tanotamun.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


VorgängerAmtNachfolger
NechepsosPharao von Ägypten
671–664 v. Chr.
Tanotamun