Neckarcup 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neckarcup 2014
Datum 12.5.2014 – 18.5.2014
Auflage 1
Navigation  2014 ► 2015
ATP Challenger Tour
Austragungsort Heilbronn
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer 7013
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 35.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) erste Austragung
Vorjahressieger (Doppel) erste Austragung
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Jan-Lennard Struff
Sieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Andre Begemann
DeutschlandDeutschland Tim Pütz
Turnierdirektor Metehan Cebeci
Turnier-Supervisor Hans-Jürgen Ochs
Letzte direkte Annahme EcuadorEcuador Giovanni Lapentti (183, PR)
Stand: 10. Mai 2014

Der Neckarcup 2014 war ein Tennisturnier, das vom 12. bis 18. Mai 2014 in Heilbronn stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2014 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 10. bis 12. Mai 2014 statt. Bei dieser wurden in drei Runden aus 32 Spielern insgesamt vier Qualifikanten bestimmt. Folgende Spieler hatten sich für das Hauptfeld qualifiziert:

Als Lucky Loser rückte folgender Spieler in das Hauptfeld auf:

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. DeutschlandDeutschland Jan-Lennard Struff Sieg
02. DeutschlandDeutschland Dustin Brown 1. Runde
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Russell Achtelfinale
04. RusslandRussland Andrei Kusnezow Viertelfinale

05. OsterreichÖsterreich Andreas Haider-Maurer Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
06. DeutschlandDeutschland Julian Reister Rückzug

07. SlowenienSlowenien Blaž Kavčič Viertelfinale

08. KanadaKanada Frank Dancevic 1. Runde

09. TurkeiTürkei Marsel İlhan Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1   DeutschlandDeutschland J.-L. Struff 5 6 6                        
LL  WeissrusslandWeißrussland J. Herassimau 7 2 4   1  DeutschlandDeutschland J.-L. Struff 6 6  
WC  DeutschlandDeutschland N. Langer 6 1 4      UkraineUkraine I. Martschenko 1 2    
   UkraineUkraine I. Martschenko 4 6 6     1  DeutschlandDeutschland J.-L. Struff 6 7  
Q  BrasilienBrasilien A. Ghem 6 6     Q  BrasilienBrasilien A. Ghem 3 5    
   JapanJapan H. Moriya 1 0     Q  BrasilienBrasilien A. Ghem 6 6    
Q  AustralienAustralien J. Kubler 66 5     5  OsterreichÖsterreich A. Haider-Maurer 1 3    
5  OsterreichÖsterreich A. Haider-Maurer 7 7       1  DeutschlandDeutschland J.-L. Struff 6 6  
3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Russell 6 7     Q  AustralienAustralien T. Kokkinakis 2 1    
   SlowakeiSlowakei N. Gombos 4 5     3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Russell 2 1    
   NiederlandeNiederlande J. Huta Galung 4 2     Q  AustralienAustralien T. Kokkinakis 6 6    
Q  AustralienAustralien T. Kokkinakis 6 6       Q  AustralienAustralien T. Kokkinakis 4 6 7
   SerbienSerbien F. Krajinović 6 3 4   9  TurkeiTürkei M. İlhan 6 3 5  
   Moldau RepublikRepublik Moldau R. Albot 3 6 6      Moldau RepublikRepublik Moldau R. Albot 2 4    
Q  BelgienBelgien K. Coppejans 1 2     9  TurkeiTürkei M. İlhan 6 6    
9  TurkeiTürkei M. İlhan 6 6       1  DeutschlandDeutschland J.-L. Struff 6 7  
8  KanadaKanada F. Dancevic 66 4        UngarnUngarn M. Fucsovics 2 65  
   UngarnUngarn M. Fucsovics 7 6        UngarnUngarn M. Fucsovics 6 7    
   OsterreichÖsterreich M. Fischer 4 3        FrankreichFrankreich G. Burquier 2 65    
   FrankreichFrankreich G. Burquier 6 6          UngarnUngarn M. Fucsovics 63 6 6
   AustralienAustralien J. Duckworth 4 3     4  RusslandRussland A. Kusnezow 7 3 1  
WC  DeutschlandDeutschland A. Zverev 6 6     WC  DeutschlandDeutschland A. Zverev 2 6 5  
PR  EcuadorEcuador G. Lapentti 3 62     4  RusslandRussland A. Kusnezow 6 4 7  
4  RusslandRussland A. Kusnezow 6 7          UngarnUngarn M. Fucsovics 6 4 6
7  SlowenienSlowenien B. Kavčič 7 6        SlowakeiSlowakei A. Martin 3 6 4  
WC  DeutschlandDeutschland B. Phau 65 3     7  SlowenienSlowenien B. Kavčič 6 3 7  
   DeutschlandDeutschland A. Beck 4 4        Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Ward 1 6 5  
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Ward 6 6       7  SlowenienSlowenien B. Kavčič 4 3  
   AustralienAustralien N. Kyrgios 1 4        SlowakeiSlowakei A. Martin 6 6    
   SlowakeiSlowakei A. Martin 6 6        SlowakeiSlowakei A. Martin 6 6    
WC  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Edmund 4 6 6   WC  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Edmund 3 3    
2  DeutschlandDeutschland D. Brown 6 1 4    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. DeutschlandDeutschland Martin Emmrich
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Monroe
1. Runde
02. SchwedenSchweden Johan Brunström
FinnlandFinnland Henri Kontinen
Viertelfinale
03. OsterreichÖsterreich Julian Knowle
SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
Halbfinale
04. NiederlandeNiederlande Jesse Huta Galung
AustralienAustralien Rameez Junaid
Finale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  DeutschlandDeutschland M. Emmrich
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
5 3          
   DeutschlandDeutschland A. Beck
 OsterreichÖsterreich M. Fischer
7 6          DeutschlandDeutschland A. Beck
 OsterreichÖsterreich M. Fischer
5 r    
   DeutschlandDeutschland A. Begemann
 DeutschlandDeutschland T. Pütz
7 6        DeutschlandDeutschland A. Begemann
 DeutschlandDeutschland T. Pütz
5      
   NiederlandeNiederlande S. Fransen
 NiederlandeNiederlande W. Koolhof
62 4            DeutschlandDeutschland A. Begemann
 DeutschlandDeutschland T. Pütz
6 2 [10]  
3  OsterreichÖsterreich J. Knowle
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
6 6       3  OsterreichÖsterreich J. Knowle
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
2 6 [6]  
WC  BrasilienBrasilien A. Ghem
 NiederlandeNiederlande S. Groen
4 3       3  OsterreichÖsterreich J. Knowle
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
6 6    
WC  DeutschlandDeutschland K. Krawietz
 DeutschlandDeutschland F. Moser
6 5 [1]      Moldau RepublikRepublik Moldau R. Albot
 NeuseelandNeuseeland A. Sitak
0 2    
   Moldau RepublikRepublik Moldau R. Albot
 NeuseelandNeuseeland A. Sitak
2 7 [10]          DeutschlandDeutschland A. Begemann
 DeutschlandDeutschland T. Pütz
6 6  
ALT  OsterreichÖsterreich S. Bader
 OsterreichÖsterreich A. Haider-Maurer
2 4       4  NiederlandeNiederlande J. Huta Galung
 AustralienAustralien R. Junaid
3 3  
PR  SlowakeiSlowakei A. Martin
 SlowakeiSlowakei I. Zelenay
6 6       PR  SlowakeiSlowakei A. Martin
 SlowakeiSlowakei I. Zelenay
2 6 [5]    
PR  KanadaKanada F. Dancevic
 EcuadorEcuador G. Lapentti
3 4     4  NiederlandeNiederlande J. Huta Galung
 AustralienAustralien R. Junaid
6 4 [10]  
4  NiederlandeNiederlande J. Huta Galung
 AustralienAustralien R. Junaid
6 6         4  NiederlandeNiederlande J. Huta Galung
 AustralienAustralien R. Junaid
6 6  
   MonacoMonaco B. Balleret
 ItalienItalien A. Motti
4 6 [10]        MonacoMonaco B. Balleret
 ItalienItalien A. Motti
2 3    
   DeutschlandDeutschland D. Brown
 IndienIndien P. Raja
6 4 [7]        MonacoMonaco B. Balleret
 ItalienItalien A. Motti
6 6    
   DeutschlandDeutschland P. Marx
 DeutschlandDeutschland A. Satschko
2 4     2  SchwedenSchweden J. Brunström
 FinnlandFinnland H. Kontinen
4 3    
2  SchwedenSchweden J. Brunström
 FinnlandFinnland H. Kontinen
6 6      

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]