Ned Vizzini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ned Vizzini am TIFF 2010

Ned Vizzini (* 4. April 1981 in New York City als Edison Price Vizzini; † 19. Dezember 2013 ebenda)[1] war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vizzini wuchs zunächst in Manhattan auf, bevor seine Familie mit ihm nach Brooklyn zog. Er besuchte die renommierte Stuyvesant High School.[1]

Mit 15 Jahren schrieb Ned Vizzini erste Geschichten und war Kolumnist in der New York Press. Aus dieser Arbeit entstand das Buch Teen Angst? Naaah …, das er 2000 veröffentlichte. 2003 schloss er sein Informatik-Studium am Hunter College ab.

Anschließend lebte Vizzini in Brooklyn, wo er als freier Autor arbeitete und an einer High School unterrichtete.

Die Tage vom 29. November bis 3. Dezember 2004[2] verbrachte Ned Vizzini wegen starker Depressionen in der Erwachsenen-Psychiatrie des Methodist Hospital, Park Slope, Brooklyn. Er verarbeitete diese Erfahrung unmittelbar danach in seinem Roman It’s Kind of a Funny Story (dt. Eine echt verrückte Story), den er nach eigenen Angaben vom 10. Dezember bis zum 6. Januar 2005 verfasste.[2] Die Verfilmung mit Keir Gilchrist, Lauren Graham und Zach Galifianakis erschien 2010 auch im deutschen Sprachraum unter dem Originaltitel It’s Kind of a Funny Story.

2005 begründete er den Barnes & Noble Teen Writers Workshop, den er bis 2012 leitete.[2]

Gemeinsam mit Chris Columbus arbeitete er an einer dreiteiligen Buchreihe, deren erster Teil House of Secrets 2013 erschien.[2]

Ned Vizzini starb im Dezember 2013 im Alter von 32 Jahren durch Suizid. Er hinterließ seine Frau und ihren gemeinsamen Sohn.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ned Vizzini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c William Yardley: Ned Vizzini, Author of Teenage Novels, Dies at 32. In: The New York Times vom 20. Dezember 2013 (abgerufen am 20. Dezember 2013).
  2. a b c d Ned Vizzini: It's Kind of a Funny Story. Hyperion Books, New York 2015