Neil Shubin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neil Shubin 2008 mit einer Nachbildung des Schädels von Tiktaalik

Neil Shubin (* 22. Dezember 1960) ist ein US-amerikanischer Paläontologe und Evolutionsbiologe sowie Sachbuchautor.

Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shubin studierte an der Columbia University und der University of California, Berkeley und promovierte 1987 an der Harvard University. Er ist Lehrstuhlinhaber für „Organische Biologie und Anatomie“ an der University of Chicago, „Associate Dean“ (vgl. stellvertretender Dekan) im Ausschuss für Evolutionsbiologie und damit einhergehend Leiter des Field Museum of Natural History.

Er ist einer der Entdecker der etwa 380 Millionen Jahre alten Fossilien von Tiktaalik roseae, eine Übergangsform (vgl. auch „Missing Link“) von den Fischen zu den Landwirbeltieren. Tiktaalik schließt eine Lücke im Verständnis darüber, in welcher Reihenfolge sich die anatomischen Anpassungen an das Landleben entwickelt haben.

Bekanntheit erreichte Shubin mit seinem 2008 erschienen populärwissenschaftlichen Bestseller “Your Inner Fish. A journey into the 3.5-billion-year history of the human body.” (Deutsche Erstausgabe 2008: „Der Fisch in uns. Eine Reise durch die 3,5 Milliarden Jahre alte Geschichte unseres Körpers.“ - Ausgezeichnet als „Wissensbuch des Jahres“ 2008), der 2014 auch die Grundlage für eine dreiteilige Fernsehdokumentation bei PBS bildete (Deutsch: „Die Entwicklungsgeschichte des Menschen“). Die Dokumentation zeigt die Spuren der Evolution im Körper des Menschen. Hierfür erhielt er 2015 mit David Dugan und Michael Rosenfeld den Communications Award der National Academy of Sciences für „Exzellente Qualität in der Vermittlung wissenschaftlicher Errungenschaften an die Öffentlichkeit“.[1]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Your inner fish. A journey into the 3.5-billion-year history of the human body. Pantheon Books, New York 2008, ISBN 978-0-375-42447-2 (Deutsch: Der Fisch in uns. Eine Reise durch die 3,5 Milliarden Jahre alte Geschichte unseres Körpers. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 2009, ISBN 978-3-596-17442-3)
  • The Universe Within. Discovering the Common History of Rocks, Planets, and People Pantheon Books, Division of Random House, New York 2013, ISBN 978-0-307-37843-9 (deutsch: Das Universum in dir. Eine etwas andere Naturgeschichte S. Fischer, Frankfurt am Main 2014, ISBN 978-3-10-072005-4)

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2015 Communications Award der National Academy for Sciences
  2. Benennung auf der Webseite des Miller Institute.
  3. Neil H. Shubin—John Simon John Simon Guggenheim Memorial Foundation: Neil H. Shubin – Fellow: Awarded 1998.