Nele Trebs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nele Trebs im September 2011

Nele Trebs (* 12. September 1999 in Berlin) ist eine deutsche Nachwuchsschauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Nele Trebs lebt in einer Familie mit fünf Kindern. Ihre Geschwister Theo Trebs, Enno Trebs, Lilli Trebs und Pepe Trebs sind ebenfalls deutsche Nachwuchsschauspieler. Sie werden in der Agentur ihrer Mutter Dorothea Trebs[1] betreut.

Ihren ersten Film Die Patin – Kein Weg zurück drehte sie an der Seite von Veronica Ferres im Jahr 2007. Es folgten Rollen in Die Tür und Mensch Kotschie. Gemeinsam mit ihrem älteren Bruder Theo Trebs spielte sie in Krupp – Eine deutsche Familie. Weitere Mitwirkungen hatte sie in der Rosamunde Pilcher Verfilmung Im Zweifel für die Liebe, in der ZDF Serie Unser Charly und im Studentenprojekt Haus im See.

2011 spielte sie in eine große Rolle im Nachkriegsdrama Lore (2012) unter der Regie von Cate Shortland.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dorothea Trebs - Agentur Kokon