Nelli Nailjewna Schiganschina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nelli Schiganschina Eiskunstlauf
Nelli Schiganschina und Alexander Gaszi bei der Kür zur Deutschen Meisterschaft 2007 in Oberstdorf.
Voller Name Nelli Nailjewna Schiganschina
Nation RusslandRussland Russland
Geburtstag 31. März 1987
Geburtsort Moskau, Russland
Größe 165 cm
Karriere
Disziplin Eistanz
Partner/in suchend
Ehemalige Partner/in Alexander Gazsi, Denis Basdyrew
Verein EC Oberstdorf
Trainer Rostislaw Sinizyn und Martin Skotnický
Status aktiv
letzte Änderung: 14. Oktober 2015
Zhiganshina/Gazsi bei Bompard 2013.

Nelli Nailjewna Schiganschina (russisch Нелли Наильевна Жиганшина), (engl. Transliteration Nelli Zhiganshina, manchmal auch Nailja Schiganschina; * 31. März 1987 in Moskau) ist eine russische Eiskunstläuferin, die im Eistanz startet. Seit 2006 geht sie für Deutschland an den Start.

Bis 2004 startete sie mit Denis Basdyrew für Russland. Ihr Bruder Ruslan Schiganschin ist ebenfalls Eistänzer und bildet mit Jelena Iljinych ein auch international für Russland erfolgreiches Paar.

Seit 2005 läuft sie zusammen mit Alexander Gazsi. Das Paar trainierte bei Jelena Kustarowa in Moskau und in Chemnitz. Sie wurden 2007 Deutscher Meister im Eistanz. Sie startete für die USG Chemnitz.

Seit 2010 trainiert das Paar im Bundesstützpunkt Oberstdorf. Ihre Trainer sind Rostislaw Sinizyn und Martin Skotnický. Nelli Schiganschina startet nun für den EC Oberstdorf.

Zum Ende der Saison 2014/15, wo das Paar bei der Weltmeisterschaft krankheitsbedingt zurückziehen musste,[1] beendete Alexander Gazsi seine aktive Karriere. Nelli Schiganschina ist seitdem (Stand: September 2015)[2] auf der Suche nach einem neuen Partner.

Erfolge/Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb/Wintersaison 05-06 06-07 07-08 08-09 09-10 10-11 11-12 12-13 13-14 14-15
Olympische Winterspiele 11.
Weltmeisterschaften 18. 20. 11. 11. 10. 11. Z
Europameisterschaften 16. 7. 8. 6. 7. 7.
Deutsche Meisterschaften 3. 1. 2. 2. 3. 1. 1. 1. 1. 1.
Trophée Eric Bompard 4.
Skate Canada 7. 6.
Cup of Russia 8. 5.
Skate America 4. 5.
NHK Trophy 4.
Nebelhorn Trophy 4. 2. 3.
NRW Trophy 2.
Ondrej Nepela Memorial 1. 6. 3. 1. 5.
Pavel Roman Memorial 1. 3. 1.

Z = Zurückgezogen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tatjana Flade: Zhiganshina/Gazsi – »Die Zombie-Kür bei der WM in Kanada war das Highlight«. In: pirouette. Jahrgang 48, Nr. 4, 2015, S. 6.
  2. Tatjana Flade: Hochbetrieb beim Sommertraining in Oberstdorf. In: pirouette. Jahrgang 48, Nr. 7, 2015, S. 11.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]