Nellis Range

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Nellis Range (auch Nellis Range Complex (NRC), Nellis Air Force Range (NAFR))[1] ist ein militärisches Sperrgebiet im Süden Nevadas zwischen Las Vegas sowie dem Ort Tonopah, welches über 31.000 Quadratkilometer groß ist. Es ist an die Nellis AFB angeschlossen und Schauplatz des mehrmals jährlich stattfindenden „Red Flag“-Manövers. Das Sperrgebiet wurde nach William Harrell Nellis benannt.

Karte der Nellis Range mit abgesperrtem Bundesland (ohne den gesperrten Luftraum im Osten)

Es ist der Standort einiger über die Staats- und Landesgrenze hinaus bekannten militärischen Installationen:

Es gibt verschiedene Zugangsstufen innerhalb der Nellis Range. Der östliche Teil ist lediglich für den zivilen Luftverkehr eingeschränkt. Der westliche Teil, welcher alle oben aufgeführten Installationen beherbergt und ungefähr westlich des U.S. Highway 93 sowie des Highways 375 beginnt und im Westen fast an den U.S. Highway 95 Reno-Las Vegas reicht, ist militärisches Sperrgebiet. Das Gebiet um den Groom Lake (auch als Area 51 bekannt) ist selbst für angemeldete militärische Flüge gesperrt, insbesondere auch für die Teilnehmer des Red Flag Manövers.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nellis Range Complex auf GlobalSecurity.org

Koordinaten: 37° 30′ 0″ N, 116° 37′ 0″ W