Nelson Jesus Perez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Nelson Jesus Perez

Nelson Jesus Perez (* 16. Juni 1961 in Miami) ist Weihbischof in Rockville Centre.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nelson Jesus Perez empfing am 20. Mai 1989 die Priesterweihe. Dort war er von 1993 bis 2002 Direktor des katholischen Instituts für die Evangelisierung. Ab 2002 war er Pfarrer der Gemeinde Saint William, 2009 wurde er Pfarrer der Gemeinde Saint Agnes in West Chester. Papst Johannes Paul II. verlieh Perez 1998 den Titel Kaplan Seiner Heiligkeit (Monsignore).

Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 8. Juni 2012 zum Weihbischof in Rockville Centre und Titularbischof von Catrum. Der Bischof von Rockville Centre, William Francis Murphy, spendete ihm am 25. Juli desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Charles Joseph Chaput OFMCap, Erzbischof von Philadelphia, und Paul Henry Walsh, Weihbischof in Rockville Centre.

Nelson Jesus Perez engagiert sich für zahlreiche soziale Projekte und die Christen im Heiligen Land. 2015 wurde er vom Kardinal-Großmeister Edwin Frederick Kardinal O'Brien zum Grossoffizier des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem ernannt und am 31. Oktober 2015 in der St. Patrick's Cathedral in New York durch Timothy Kardinal Dolan, Großprior der Statthalterei Eastern USA, investiert.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Socrates Palmer jr.: „New Knights, Ladies of Holy Sepulchre Join ‘Soldiers of Christ’“, Catholic New York, 12. November 2015