Nemours

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nemours
Wappen von Nemours
Nemours (Frankreich)
Nemours
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Fontainebleau
Kanton Nemours (Hauptort)
Gemeindeverband Pays de Nemours
Koordinaten 48° 16′ N, 2° 42′ OKoordinaten: 48° 16′ N, 2° 42′ O
Höhe 57–133 m
Fläche 10,83 km2
Einwohner 13.172 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 1.216 Einw./km2
Postleitzahl 77140
INSEE-Code
Website www.ville-nemours.fr

Kirche Saint-Jean-Baptiste in Nemours

Nemours ist eine französische Stadt mit 13.172 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nemours liegt 70 Kilometer südöstlich von Paris (BP) im Arrondissement Fontainebleau am Fluss Loing sowie am Canal du Loing, der den gleichnamigen Fluss begleitet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mittelalter war Nemours der Namen gebende Ort des Herzogtum Nemours, das sich den Mittellauf der Seine entlang bis zum Herzogtum Orléans erstreckte.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schloss in Nemours

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Nemours

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nemours ist verschwistert mit der deutschen Gemeinde Mühltal in Hessen.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nemours war Zielort der 1. Etappe von Paris–Nizza 2013.[1]

In Nemours spielt Honoré de Balzacs Roman Ursule Mirouët.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 1153–1167.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nemours – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Monday, March 4th – Stage 1: 195km Saint-Germain-en-Laye / Nemours. In: letour.fr. Archiviert vom Original am 3. März 2013; abgerufen am 23. März 2019 (englisch).