Nemzeti Bajnokság

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nemzeti Bajnokság
Logo der OTP Bank LigaVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Verband Magyar Labdarúgó Szövetség
Erstaustragung 1901
Mannschaften 12
Aktueller Meister Ferencváros Budapest (34)
Rekordsieger Ferencváros Budapest (34)
Rekordspieler Ungarn Zoltán Végh (570)
Rekordtorschütze Ungarn Imre Schlosser (411)
Aktuelle Saison 2023/24
Website www.mlsz.hu
Qualifikation für Champions League
Europa Conference League

Die Nemzeti Bajnokság (deutsch: Nationale Meisterschaft, Abkürzung: NB I.) ist die erste Fußballliga Ungarns, die seit 1901 ausgetragen wird. Seit der Saison 2011/12 nennt sich die Meisterschaft nach dem Hauptsponsor OTP Bank Liga.

Aktueller Titelträger (2022/23) ist Ferencváros Budapest, mit 34 Titeln gleichzeitig Rekordmeister. Es folgt der Stadtrivale MTK mit 23 Meisterschaftserfolgen.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuell spielen 12 Mannschaften in einer Dreifachrunde um die ungarische Meisterschaft. Eine Besonderheit stellen dabei die Platzierungskriterien bei punktgleichen Mannschaften dar: haben zwei oder mehr Vereine die gleiche Anzahl an Punkten, so wird als Nächstes nicht etwa nach der höheren Tordifferenz oder dem direkten Vergleich, sondern zunächst nach der höheren Anzahl an Siegen klassifiziert. Erst wenn diese auch gleich sind, entscheidet die bessere Tordifferenz.[1]

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo von 2007 bis 2010

Aufgrund von Sponsorenvereinbarungen hat die Liga seit 2001 diverse kommerzielle Namensgeber:

  • 1997–1998: Raab Karcher (Baustoffe)
  • 2001–2003: Borsodi (Brauerei)
  • 2003–2005: Arany Ászok (Brauerei)
  • 2005–2007: Borsodi (Brauerei)
  • 2007–2010: Soproni (Brauerei)
  • 2010/2011: Monicomp (Finanzdienstleistungen)
  • seit 2011: OTP Bank (Aktiengesellschaft)

Teilnehmende Mannschaften in der Saison 2023/24[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende zwölf Mannschaften nehmen an der Saison 2023/24 teil:

Ungarische Meister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 
Zwischen 1914 und 1916 fand kein Ligabetrieb wegen des Ersten Weltkrieges statt.
2 
Die Saison 1944/45 wurde aufgrund des Zweiten Weltkrieges nach vier Spieltagen abgebrochen.
3 
Die Saison 1956 wurde wegen des Ungarischen Volksaufstandes abgebrochen.

Nach Vereinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vereine sind mit ihrem nach neuestem Stand gültigen Vereinsnamen ohne etwaige Zusätze von Sponsorennamen angegeben. Eine Ausnahme stellt der Nagyváradi AC dar, der heute als Clubul Atletic Oradea in Rumänien beheimatet ist.

Rang Logo Verein Anzahl Spielzeiten
1. Ferencváros Budapest 34 1903, 1905, 1906/07, 1908/09, 1909/10, 1910/11, 1911/12, 1912/13, 1925/26, 1926/27, 1927/28, 1931/32, 1933/34, 1937/38, 1939/40, 1940/41, 1948/49, 1962/63, 1964, 1967, 1968, 1975/76, 1980/81, 1991/92, 1994/95, 1995/96, 2000/01, 2003/04, 2015/16, 2018/19, 2019/20, 2020/21, 2021/22, 2022/23
2. MTK Budapest FC 23 1904, 1907/08, 1913/14, 1916/17, 1917/18, 1918/19, 1919/20, 1920/21, 1921/22, 1922/23, 1923/24, 1924/25, 1928/29, 1935/36, 1936/37, 1951, 1953, 1957/58, 1986/87, 1996/97, 1998/99, 2002/03, 2007/08
3. Újpest Budapest 20 1929/30, 1930/31, 1932/33, 1934/35, 1938/39, 1945, 1945/46, 1946/47, 1959/60, 1969, 1970, 1970/71, 1971/72, 1972/73, 1973/74, 1974/75, 1977/78, 1978/79, 1989/90, 1997/98
4. Honvéd Budapest 14 1949/50, 1950, 1952, 1954, 1955, 1979/80, 1983/84, 1984/85, 1985/86, 1987/88, 1988/89, 1990/91, 1992/93, 2016/17
5. Debreceni VSC 7 2004/05, 2005/06, 2006/07, 2008/09, 2009/10, 2011/12, 2013/14
6. Vasas Budapest 6 1957, 1960/61, 1961/62, 1965, 1966, 1976/77
7. Csepel SC 4 1941/42, 1942/43, 1947/48, 1958/59
Győri ETO FC 4 1963, 1981/82, 1982/83, 2012/13
9. Videoton FC 3 2010/11, 2014/15, 2017/18
10. Budapesti TC 2 1901, 1902
11. Nagyváradi AC 1 1943/44
Váci FC 1 1993/94
Dunaferr SE 1 1999/00
Zalaegerszegi TE 1 2001/02

UEFA-Fünfjahreswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platzierung in der UEFA-Fünfjahreswertung:
(in Klammern die Vorjahresplatzierung). Die Kürzel CL, EL und ECL hinter den Länderkoeffizienten geben die Anzahl der Vertreter in der Saison 2023/24 der Champions League, der Europa League sowie der Europa Conference League an.

  • 25. ±0 (25) Rumänien Rumänien (Liga, Pokal) – Koeffizient: 17.150CL: 1, EL: 0, ECL: 3
  • 26. ±0 (26) Aserbaidschan Aserbaidschan (Liga, Pokal) – Koeffizient: 17.000CL: 1, EL: 0, ECL: 3
  • 27. +1 (28) Ungarn Ungarn (Liga, Pokal) – Koeffizient: 16.375CL: 1, EL: 0, ECL: 3
  • 28. +2 (30) Polen Polen (Liga, Pokal) – Koeffizient: 15.875CL: 1, EL: 0, ECL: 3
  • 29. −2 (27) Kasachstan Kasachstan (Liga, Pokal) – Koeffizient: 15.750CL: 1, EL: 0, ECL: 3

Stand: Ende der Europapokalsaison 2021/22[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NEMZETI BAJNOKSÁG I. OSZTÁLY 2015. (PDF; 452 KB) In: mlsz.hu. S. 6 (Punkt 8 D), archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 4. März 2016; abgerufen am 20. Juli 2015 (ungarisch).
  2. UEFA-Ranglisten für Klubwettbewerbe. In: UEFA. Abgerufen am 8. Juni 2023.