Nemzeti Bajnokság 1921/22

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nemzeti Bajnokság 1921/22
Meister MTK Budapest
Absteiger Terézvárosi TC,
VII. Kerületi SC
Mannschaften 12
Spiele 132
Tore 324  (ø 2,45 pro Spiel)
Nemzeti Bajnokság 1920/21
Osztályú Bajnokság II 1921/22 ↓

Die Nemzeti Bajnokság 1921/22 war die 19. Spielzeit in der Geschichte der höchsten ungarischen Fußballliga. Meister wurde zum neunten Mal MTK Budapest.

Osztályú Bajnokság[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Meisterschaft konnten nur Mannschaften aus Budapest teilnehmen. Vor der Saison war die Anzahl der Mannschaften von 13 auf 12 reduziert worden.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Saison wurde mit Hin- und Rückspielen ausgetragen. Für einen Sieg gab es zwei Punkte, für ein Unentschieden einen und für eine Niederlage keinen Punkt. Die beiden Letztplatzierten mussten am Saisonende absteigen.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. MTK Budapest (M)  22  16  5  1 060:110 +49 37:70
 2. Ferencváros Budapest  22  16  4  2 041:130 +28 36:80
 3. Újpest Budapest  22  13  6  3 052:190 +33 32:12
 4. Törekvés SE  22  8  6  8 027:330  −6 22:22
 5. III. Kerületi TVE  22  8  5  9 027:370 −10 21:23
 6. Vivó AC (N)  22  5  10  7 018:230  −5 20:24
 7. Vasas Budapest  22  7  6  9 024:330  −9 20:24
 8. Budapesti TC  22  8  3  11 018:230  −5 19:25
 9. Magyar AC Budapest  22  5  7  10 014:170  −3 17:27
10. Kispesti AC  22  2  10  10 015:360 −21 14:30
11. Terézvárosi TC  22  3  7  12 019:370 −18 13:31
12. VII. Kerületi SC  22  2  9  11 009:420 −33 13:31
  • Meister 1921/22
  • Absteiger in die Osztályú Bajnokság II
  • (M) Meister der Vorsaison
    (N) Aufsteiger

    Vidéki Bajnokság[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Mannschaften außerhalb Budapests ermittelten in sechs Regionalgruppen die Teilnehmer für die Endrunde um die Landmeisterschaft, die in Budapest ausgetragen wurde.

    Gruppe Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die erste Liga der Gruppe Süd wurde von Szegedi AK gewonnen.

    Gruppe Süd-West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Gruppe Süd-West spielte mit elf Mannschaften in zwei Staffeln. Gruppensieger wurde Pécsi SC durch ein 4:1 im Finale gegen Bajai SE.

    Gruppe Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Gruppe Nord wurde 18 Mannschaften in zwei Staffeln ausgetragen. Im Endspiel der Staffelsieger setzte sich Diósgyőr-Vasgyári TK gegen Hatvani AC mit 4:2 durch.

    Gruppe Ost[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die erste Liga der Gruppe Ost wurde von Debreceni KASE gewonnen.

    Gruppe Mittelungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    In der Gruppe Mittelungarn spielten 36 Mannschaften in vier Staffeln. Im Halbfinale der Endrunde konnten sich Kecskeméti AC gegen Péceli AC mit 3:1 und Szentlőrinci AC gegen Budafoki MTE mit 2:0 durchsetzen. Das Gruppenfinale entschied Szentlőrinci AC mit 3:2 für sich.

    Gruppe West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    In der Gruppe West spielten 25 Mannschaften in drei Staffeln. In der Endrunde konnte sich Tatabányai SC gegen Szombathelyi AK und Székesfehérvári TC durchsetzen.

    Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Endrunde um die Landmeisterschaft wurde in Budapest ausgetragen und von Szegedi AK gewonnen:

      Viertelfinale     Halbfinale     Finale
                               
          M  Szentlőrinci AC 1  
      S  Szegedi AK 1     S  Szegedi AK 5    
      SW  Pécsi SC 0         S  Szegedi AK 5
          N  Diósgyőr-Vasgyári TK 2
          O  Debreceni KASE 0    
      N  Diósgyőr-Vasgyári TK 3     N  Diósgyőr-Vasgyári TK 1  
      W  Tatabányai SC 1  

    Endspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Das Endspiel um die gesamt-ungarische Meisterschaft zwischen MTK Budapest und Szegedi AK wurde nicht ausgetragen.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]