Nemzeti Bajnokság 1988/89

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nemzeti Bajnokság 1988/89
Meister Honvéd Budapest
Europapokal der
Landesmeister
Honvéd Budapest
UEFA-Pokal MTK-Vörös Meteor Budapest, Videoton SC Székesfehérvár
Pokalsieger Honvéd Budapest
Europapokal der
Pokalsieger
Ferencváros Budapest
Relegation ↓ Haladás Szombathely, Vasas Budapest
Absteiger Zalaegerszegi TE, Dunaújvárosi Kohász SE
Mannschaften 16
Spiele 240  + 4 Relegationsspiele
Tore 616  (ø 2,57 pro Spiel)
Torschützenkönig Tamás Petres (19)
Nemzeti Bajnokság 1987/88
Nemzeti Bajnokság II 1988/89 ↓

Die Nemzeti Bajnokság 1988/89 war die 88. Spielzeit in der Geschichte der höchsten ungarischen Fußballliga. Meister wurde zum elften Mal Honvéd Budapest.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Saison wurde mit Hin- und Rückspielen ausgetragen. Für einen Sieg gab es drei Punkte, für ein Unentschieden einen und für eine Niederlage keinen Punkt. Im Falle eines Unentschiedens wurde ein Elfmeterschießen ausgetragen, dessen Sieger einen weiteren Punkt erhielt. Die beiden Letztplatzierten mussten absteigen, die beiden davor platzierten Mannschaften zwei Relegationsspiele mit Hin- und Rückspiel bestreiten.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte Bonus Gesamt
 1. Honvéd Budapest (M)  30  16  7  7 044:280 +16 55  6 61
 2. Ferencváros Budapest  30  16  7  7 049:290 +20 55  4 59
 3. MTK-Vörös Meteor Budapest  30  13  11  6 041:340  +7 50  8 58
 4. Videoton SC Székesfehérvár  30  17  5  8 057:320 +25 56  1 57
 5. Rába ETO Győr  30  16  5  9 044:310 +13 53  3 56
 6. Tatabányai Bányász  30  12  9  9 039:350  +4 45  3 48
 7. Békéscsabai Előre Spartacus SC (P)  30  12  6  12 040:360  +4 42  4 46
 8. Váci Izzó MTE  30  10  10  10 033:340  −1 40  5 45
 9. Újpesti Dózsa  30  11  6  13 037:350  +2 39  2 41
10. Veszprémi SE (N)  30  9  8  13 023:350 −12 35  6 41
11. Pécsi Munkás SC  30  9  10  11 035:370  −2 37  3 40
12. Siófoki Bányász SE  30  8  10  12 034:410  −7 34  4 38
13. Haladás Szombathely  30  7  9  14 031:440 −13 30  5 35
14. Vasas Budapest  30  8  9  13 035:580 −23 33  2 35
15. Zalaegerszegi TE  30  7  9  14 037:440  −7 30  4 34
16. Dunaújvárosi Kohász SE (N)  30  3  11  16 027:530 −26 20  6 26
  • Meister 1989 und Qualifikation zum Europapokal der Landesmeister 1989/90
  • Pokalfinalist 1989 und Qualifikation zum Europapokal der Pokalsieger 1989/90, da Pokalsieger Honvéd Meister wurde
  • Qualifikation zum UEFA-Pokal 1989/90
  • Teilnahme an der Relegation um den Klassenverbleib
  • Abstieg in die Nemzeti Bajnokság II
  • (M) Meister der Vorsaison
    (P) Pokalsieger der Vorsaison
    (N) Aufsteiger

    Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Oroszlányi Bányász 3:4  Haladás Szombathely 2:0 1:4
    Vasas Budapest 2:1  Szeged SC 1:1 1:0

    Dadurch sicherten sich Haladás und Vasas den Klassenverbleib.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]