Neocallimastigaceae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neocallimastigaceae
Systematik
ohne Rang: Opisthokonta
Reich: Pilze (Fungi)
Abteilung: Neocallimastigomycota
Klasse: Neocallimastigomycetes
Ordnung: Neocallimastigales
Familie: Neocallimastigaceae
Wissenschaftlicher Name der Abteilung
Neocallimastigomycota
M.J.Powell
Wissenschaftlicher Name der Klasse
Neocallimastigomycetes
M.J.Powell
Wissenschaftlicher Name der Ordnung
Neocallimastigales
J.L.Li, I.B.Heath et L.Packer
Wissenschaftlicher Name der Familie
Neocallimastigaceae
J.L.Li, I.B.Heath et L.Packer

Die Neocallimastigaceae sind eine Familie von Pilzen, die im Verdauungstrakt von Säugetieren leben und die alleine die Ordnung Neocallimastigales bilden. Seit 2007 wird die Familie auch in eine eigene Klasse Neocallimastigomycetes und Abteilung Neocallimastigomycota gestellt.[1]

Merkmale[Bearbeiten]

Die Arten bilden einen ein- oder vielkernigen Thallus. Die Zellen besitzen keine Mitochondrien, jedoch Hydrogenosomen, die aus Mitochondrien hervorgegangen sind.[1]

Die Zoosporen besitzen eine bis viele Geißeln. Ein Kinetosom ist vorhanden, aber nicht funktional.[1] Das Kinetosom ist teilweise von einer komplexen, elektronen-dichten, sattel-artigen Struktur umgeben, die bis zur Plasmamembran reicht. Die Wurzel des Kinetosoms besteht aus einer unregelmäßigen Ansammlung von Mikrotubuli, die von einem Sporn des Kinetosoms in das Cytoplasma ziehen.[2] Zentriolen fehlen. Die Kernhülle bleibt während der gesamten Mitose intakt. Die Ribosomen befinden sich hauptsächlich im Zentrum der Zelle.[1]

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Arten leben als obligate Anaerobier im Pansen und im Dickdarm von pflanzenfressenden Säugetieren.[2]

Systematik[Bearbeiten]

Die Ordnung wurde früher zu den Chytridiomycetes gestellt. Seit 2007 bildet sie jedoch eine eigene Abteilung.[1]

Einige verbreitete Arten: [2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e D. S. Hibbett et al.: A higher-level phylogenetic classification of the Fungi, 2007.
  2. a b c Sina M. Adl et al.: The New Higher Level Classification of Eukaryotes 2005

Literatur[Bearbeiten]

  • D. S. Hibbett et al.: A higher-level phylogenetic classification of the Fungi. In: Mycological research, Mai 2007; III(5): 509-547. Epub 2007 13. März 2007. PMID 17572334
  • Sina M. Adl et al.: The New Higher Level Classification of Eukaryotes with Emphasis on the Taxonomy of Protists. The Journal of Eukaryotic Microbiology 52 (5), 2005; Seiten 399-451 (Abstract und Volltext)