Neochori (Paramythia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ortsgemeinschaft Neochori
Τοπική Κοινότητα Νεοχωρίου (Νεοχώρι)
Neochori (Paramythia) (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat Griechenland
Region Epirus
Regionalbezirk Thesprotia
Gemeinde Souli
Gemeindebezirk Paramythia
Geographische Koordinaten 39° 31′ N, 20° 26′ OKoordinaten: 39° 31′ N, 20° 26′ O
Höhe ü. d. M. 151 m
Fläche 14,360 km²
Einwohner 503 (2001[1])
LAU-1-Code-Nr. 20020111
Ortsgliederung 3
Postleitzahl 462 00
Telefonvorwahl 26660

Neochori (griechisch Νεοχώρι (n. sg.)) ist ein Dorf und eine Ortsgemeinschaft im Gemeindebezirk Paramythia der Gemeinde Souli in der griechischen Region Epirus.

Das Dorf liegt südlich des Flusses Kalamas (Thyamis) auf einer Höhe von ca. 300 m und verfügt über drei Kirchen, wovon die älteste (Αγία Παρασκευή) im 18. Jahrhundert in der Zeit der ‚Türkenherrschaft‘ erbaut worden ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neochori wurde ca. im 17. Jahrhundert gegründet und war bis 1944 zur Hälfte von muslimischen Çamen bewohnt. Nachdem die Çamen das Dorf verlassen hatten, siedelten sich einige Familien des Nomadenvolks der Aromunen und Karakatschanen an. In der Zeit der deutschen Besetzung von 1941 bis 1944 im Zuge des Balkanfeldzug musste der christliche Bevölkerungsanteil zeitweise und fluchtartig das Dorf verlassen.

Neochori selbst zählt 157 Einwohner (Stand 2011) und bildet zusammen mit den Dörfern Agios Georgios (Άγιος Γεώργιος (m. sg.), 43 Einwohner) und Neraida (Νεράιδα (f. sg.), 303 Einwohner) die Ortsgemeinschaft Neochori (Τοπική Κοινότητα Νεοχωρίου) mit insgesamt 503 Einwohnern.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nationaler Statistischer Dienst Griechenlands (ΕΣΥΕ), PDF (1.009 kB), S.127, griechisch