Neptune Orient Lines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neptune Orient Lines
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung Dezember 1968
Sitz SingapurSingapur Singapur
Leitung Ng Yat Chung[1]
Mitarbeiter 13.000[2]
Umsatz 8,617 Mrd. US-Dollar[2]
Branche Reederei
Website www.nol.com.sg
Stand: 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Neptune Orient Lines Limited (NOL) ist eine singapurische Reederei, deren Haupttätigkeiten Containerschifffahrt und Supply-Chain-Management sind. 2002 machten Linienschifffahrt (74 %) und Logistik (18 %) den größten Teil der Geschäfte aus. NOL ist in Asien, Europa und Amerika tätig.

NOL gehört zu 68 % der Temasek Holdings und hält 100 % der Anteile der American President Lines (APL). Das Unternehmen ist im Straits Times Index an der Singapore Exchange gelistet.

Anfang 2008 prüfte der Mehrheitsaktionär Temasek eine Übernahme der TUI-Container-Sparte (Hapag-Lloyd), um sie mit der NOL zur drittgrößten Container-Reederei zusammenzuschliessen. Mitte Oktober 2008 wurden die Kaufabsichten zurückgezogen.

Mitte 2016 erwarb die französische Containerschiffs-Reederei CMA CGM die Aktienmehrheit von Temasek um NOL zu übernehmen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Management team
  2. a b Geschäftsbericht 2014
  3. CMA CGM Takes Over at NOL bei gCaptain.com, 10. Juni 2016 (englisch)