Neptune Orient Lines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neptune Orient Lines
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung Dezember 1968
Sitz SingapurSingapur Singapur
Leitung Ng Yat Chung[1]
Mitarbeiter 13.000[2]
Umsatz 8,617 Mrd. US-Dollar[2]
Branche Reederei
Website www.nol.com.sg
Stand: 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Neptune Orient Lines Limited (NOL) ist eine singapurische Reederei, deren Haupttätigkeiten Containerschifffahrt und Supply-Chain-Management sind. 2002 machten Linienschifffahrt (74 %) und Logistik (18 %) den größten Teil der Geschäfte aus. NOL ist in Asien, Europa und Amerika tätig.

NOL gehört zu 68 % der Temasek Holdings und hält 100 % der Anteile der American President Lines (APL). Das Unternehmen ist im Straits Times Index an der Singapore Exchange gelistet.

Anfang 2008 prüfte der Mehrheitsaktionär Temasek eine Übernahme der TUI-Container-Sparte (Hapag-Lloyd), um sie mit der NOL zur drittgrößten Container-Reederei zusammenzuschliessen. Mitte Oktober 2008 wurden die Kaufabsichten zurückgezogen.

Mitte 2016 erwarb die französische Containerschiffs-Reederei CMA CGM die Aktienmehrheit von Temasek, um NOL zu übernehmen.[3] Die Übernahme wurde am 6. September 2016 abgeschlossen.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Management team
  2. a b Geschäftsbericht 2014
  3. CMA CGM Takes Over at NOL bei gCaptain.com, 10. Juni 2016 (englisch)
  4. CMA CGM acquiert définitivement NOL, qui se retire de la bourse de Singapour. 5. September 2016, abgerufen am 6. September 2016 (französisch).