Netzwerkbildner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Netzwerkbildner, auch Glasbildner genannt, formen die molekulare Grundstruktur von Glas. Für die Glasbildung sind keine weiteren Stoffe notwendig. So hat z. B. Quarzglas als einzigen Bestandteil SiO₂.

Netzwerkbildner sind folgende Verbindungen:

Stabilisatoren können sowohl Netzwerkwandler als auch Netzwerkbildner sein. Im Unterschied zu Netzwerkbildnern sind sie nicht in der Lage Glas als Einzelkomponente zu bilden.