Neue Börse (Zürich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neue Börse Zürich

Die Neue Börse in Zürich war der Hauptsitz der Börse SIX Swiss Exchange bis Juni 2017.

Das Gebäude befindet sich am Fluss Sihl im Zürcher Quartier City. Es wurde vom Architektur- und Planungsbüro Suter + Suter von 1987 bis 1991 errichtet und befindet sich seit 2000 im Besitz der BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich. Auffallend ist die grosszügige, portalartige Eingangslösung, die die Ecke zur Sihl hin öffnet.

Im Gebäude untergebracht waren neben der SIX Swiss Exchange zudem die Sitze des Statthalteramts, des Bezirksrats und der Bezirksratskanzlei des Bezirks Zürich sowie die Staatsanwaltschaft II des Kantons Zürich und das Baurekursgericht Zürich.

Ende Juni 2017 wurde der Betrieb der Börse vollständig in den «Hard Turm Park» in Zürich-West verlegt.

Übernahme des Gebäudes durch EF Education First[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem über die Zukunft des Gebäudes Neue Börse lange Zeit Unklarheit herrschte, wurde im November 2015 öffentlich, dass der nach eigenen Angaben weltweit größte Bildungskonzern EF Education First den Gebäudekomplex im Erbbaurecht vollständig übernommen habe.

Presseinformationen zufolge soll das Gebäude nach dem Auszug der Börse kernsaniert und umstrukturiert werden, worauf ab Frühjahr 2018 der Einzug des Unternehmens folgen wird. Die neuen Räumlichkeiten sollen Platz für 1000 Mitarbeiter bieten.[1]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Neue Börse wird von der Tramlinie 8 der Verkehrsbetriebe Zürich, sowie der S4 (Sihltalbahn) und S10 (Uetlibergbahn) der S-Bahn Zürich erschlossen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bildungsunternehmen löst Six Group in der neuen Börse ab, Neue Zürcher Zeitung, 24. November 2015

Koordinaten: 47° 22′ 16″ N, 8° 31′ 54″ O; CH1903: 682555 / 247271