Neue Münchner Schauspielschule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trainingsraum der Schule in der Dachauerstraße

Die Neue Münchner Schauspielschule ist eine private Schauspielschule in München. Sie hat ihre Räume in der Dachauer Straße 15.

Die Neue Münchner Schauspielschule wurde 1960 von Ali Wunsch-König[1] und Johannes Schütz gegründet. Bis zum Bezug der heutigen Räume befand sich die Schauspielschule im 1. Stock des Gartenhauses im Hinterhof Kurfürstenplatz 2, wo die Gründerin bis zu ihrem Tod auch wohnte.[2][3]

Die Schwerpunkte liegen in der Sprecherziehung und einem Trainingsprogramm mit Fechten, Tai Chi, Atemschulung und Stimmbildung. Der Abschluss endet mit einem Vorsprechen vor der ZBF.

Bekannte Schüler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wunsch-König, Ali. In: Vom Rittergut zum Großgrundbesitz. Ökonomische und soziale Transformationsprozesse der ländlichen Eliten in Brandenburg im 19. Jahrhundert. Walter de Gruyter GmbH & Co KG, 2003, ISBN 978-3-050-07745-1, S. 3647.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Neue Münchner Schauspielschule – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wunsch-König, Ali. In: Vom Rittergut zum Großgrundbesitz. Ökonomische und soziale Transformationsprozesse der ländlichen Eliten in Brandenburg im 19. Jahrhundert. Walter de Gruyter GmbH & Co KG, 2003, ISBN 978-3-050-07745-1, S. 3647.
  2. Thomas Gautier: Schauspiellehrerin - Feuertod in Schwabing. Abendzeitung, 4. März 2008.
  3. Neue Münchner Schauspielschule Ali Wunsch-König. In: Die Bundesrepublik Deutschland Staatshandbuch. Teilausgabe Freistaat Bayern. C. Heymanns, 1960, S. 158.

Koordinaten: 48° 8′ 35,88″ N, 11° 33′ 35,28″ O