Neuenhof (Radevormwald)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neuenhof
Koordinaten: 51° 12′ 37″ N, 7° 23′ 21″ O
Höhe: 387 m ü. NN
Postleitzahl: 42477
Vorwahl: 02195
Neuenhof (Radevormwald)
Neuenhof

Lage von Neuenhof in Radevormwald

Neuenhof ist ein Ort von Radevormwald im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen.

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilansicht von Neuenhof

Neuenhof liegt an der Bundesstraße 483 (B 483), welche Radevormwald und Ennepetal verbindet. Nachbarorte sind Vogelshaus, Funkenhausen, Im Walde, Böhlefeldshaus, Uelfe III und Grüne.

300 m östlich der Ortschaft entspringt einer der Quellbäche des in die Ennepetalsperre mündenden Borbachs.[1] 240 m südlich liegt die Quelle des in die Uelfe mündenden Röttscher Bachs. [2]

Im Ort befindet sich ein Schießstand des Schützenvereins Neuenhof 1933 e.V., dessen Räumlichkeiten bei Bedarf als Wahllokal bei politische Wahlen genutzt werden. Politisch im Stadtrat von Radevormwald vertreten wird Neuenhof durch den Direktkandidaten des Wahlbezirks 180. [3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1516 wurde der Ort das erste Mal urkundlich in Kirchenrechnungen der reformierten Gemeinde in Radevormwald jener Zeit aufgelistet. Die Schreibweise der Erstnennung war „Nyenhovelde“. [4]

Wander- und Radwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Ort führen:

  • der Radweg R3 Über die Höhen von Radevormwald
  • der vom örtliche Rundwanderweg A1
  • der vom Stadtzentrum Radevormwald ausgehende Rundwanderweg A3

Busverbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die im Ort gelegene Haltestelle der Linie 339 (VRS/OVAG) [5] ist Neuenhof an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Topografisches Informations Management TIM-online, bereitgestellt von der Bezirksregierung Köln
  2. Wupperverband; Flussgebiets Geo Informations System
  3. Stadt Radevormwald, Öffentliche Bekanntmachung vom 20. Oktober 2008; Einteilung der Wahlbezirke für die Wahl des Rates der Stadt Radevormwald (Kommunalwahl 2009)
  4. Klaus Pampus: Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte (= Beiträge zur Oberbergischen Geschichte. Sonderband 1). Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins, Gummersbach 1998, ISBN 3-88265-206-3.
  5. Busnetz 2010, Oberbergischer Kreis, herausgegeben vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Radevormwald-Neuenhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien