Neues vom Känguru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neues vom Känguru war eine Radio-Comedy-Serie des deutschen Autors und Kabarettisten Marc-Uwe Kling. Er wurde seit Anfang 2008 wöchentlich im Hörfunkprogramm Fritz des RBB ausgestrahlt. Ab 2013 liefen unter der Bezeichnung Neues vom Känguru RELOADED alle Folgen in neu editierter Fassung.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die humoristischen Kurzgeschichten handeln von dem Kleinkünstler Kling und seinem Mitbewohner, einem Känguru, das nach seiner Zeit beim Vietcong kommunistische Positionen vertritt, Fan der Rockband Nirvana und süchtig nach Schnapspralinen ist.

Bücher und Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 erschien Die Känguru-Chroniken. Ansichten eines vorlauten Beuteltiers in gedruckter Form. 2010 wurden Kling und das Produzententeam von Fritz für die Serie mit dem Deutschen Radiopreis in der Kategorie Beste Comedy ausgezeichnet.

2011 wurde Das Känguru-Manifest. Der Känguru-Chroniken zweiter Teil veröffentlicht. Der letzte Teil der Trilogie, Die Känguru-Offenbarung, erschien am 10. März 2014.

Zu allen drei Büchern gibt es auch Hörbücher. Die Känguru-Chroniken sind 2012 zusätzlich als ungekürzte Live-Fassung erschienen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]