Neugernsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neugernsdorf
Koordinaten: 50° 42′ 32″ N, 12° 7′ 48″ O
Höhe: 310 m ü. NHN
Fläche: 3,78 km²
Einwohner: 161 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 43 Einwohner/km²
Eingemeindung: 31. Dezember 2013
Postleitzahl: 07980
Vorwahl: 036625
Karte
Lage von Neugernsdorf in Langenwetzendorf
Im Ort
Im Ort

Neugernsdorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Langenwetzendorf im Landkreis Greiz in Thüringen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vermutlich deutsche Ortsgründung mit ihrer typischen Gewanneflur wurde 1413 erstmals erwähnt. Bis 1918 gehörte der Ort zum Fürstentum Reuß ältere Linie. Bis zum Jahr 1996 war Neugernsdorf Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Neumühle/Elster.

In der Nähe von Neugernsdorf wurde über mehrere Jahrhunderte grüner und violetter Schiefer gebrochen, der vorwiegend für die typische vogtländische Dachdeckung verwendet wurde. In weiteren Steinbrüchen der Umgebung nutzte man die kambrischen Schiefer für andere Architekturteile, wie Fenster- und Türgewände.[1]

Am 31. Dezember 2013 wurde Neugernsdorf nach Langenwetzendorf eingemeindet[2], und die Verwaltungsgemeinschaft Leubatal wurde gleichzeitig aufgelöst.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl (ab 1994: Stand jeweils 31. Dezember):

  • 1910: 226
  • 1933: 242
  • 1939: 243
  • 1994: 185
  • 1995: 184
  • 1996: 186
  • 1997: 179
  • 1998: 181
  • 1999: 180
  • 2000: 170
  • 2001: 171
  • 2002: 173
  • 2003: 169
  • 2004: 169
  • 2005: 161
  • 2006: 165
  • 2007: 168
  • 2008: 162
  • 2009: 158
  • 2010: 161
  • 2011: 161
  • 2012: 161
Datenquelle ab 1994: Thüringer Landesamt für Statistik

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Letzter Bürgermeister von Neugernsdorf war der parteilose Wilfried Geyer.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorsitzende des MDR-Verwaltungsrats, Birgit Diezel (2002–2009 Finanzministerin, 2009–2014 Landtagspräsidentin in Erfurt), wuchs in Neugernsdorf auf.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. K. Th. Liebe, E. Zimmermann: Erläuterungen zur geologischen Specialkarte von Preussen und den Thüringischen Staaten. Blatt Weida, Berlin 1893, S. 16
  2. StBA: Gebietsänderungen vom 01. Januar bis 31. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Neugernsdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien