Neuhauser Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neuhauser Straße
Wappen
Straße in München
Neuhauser Straße
Neuhauser Straße vom Karlstor aus gesehen
Basisdaten
Landeshauptstadt München
Stadtbezirk Altstadt-Lehel
Angelegt 1293
Neugestaltet 1972
Hist. Namen Karlstraße, Neuhausergasse
Anschluss­straßen Kaufingerstraße
Querstraßen Färbergraben, Augustinerstraße, Ettstraße, Eisenmannstraße, Kapellenstraße, Herzog-Max-Straße, Herzog-Wilhelm-Straße
Plätze Karlsplatz (Stachus)
Nummerierungssystem Orientierungsnummerierung
U- und S-Bahnhof Bahnhof München Karlsplatz
Nutzung
Nutzergruppen Fußverkehr
Straßen­gestaltung Fußgängerzone, gepflastert
Technische Daten
Straßenlänge 400 m

Die Neuhauser Straße ist Teil der ersten und größten Fußgängerzone in der Altstadt Münchens. Hier befindet sich eine große Anzahl Einzelhandelsgeschäfte und Gaststätten.

Lage und Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße verläuft nahezu geradlinig in Richtung Südost-Nordwest stadtauswärts von der Kreuzung Färbergraben bzw. Augustinerstraße bis zum Karlsplatz (Stachus). Sie hat eine Länge von etwa 350 Metern. In Richtung Marienplatz wird die Neuhauser Straße zur Kaufingerstraße. Unter der Neuhauser Straße und der Kaufingerstraße verläuft die Stammstrecke der S-Bahn zwischen den Haltepunkten Marienplatz und Karlsplatz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuhauser Straße (Teilansicht, 1900)

Die Straße existiert seit mindestens 1293 (erste Erwähnung) und hieß von etwa 1815 bis 1828 Karlstraße[1], anschließend Neuhausergasse. Sie wurde im Jahre 1972 von einer Hauptverkehrsachse mit zwei Tramgeleisen zur Fußgängerzone umgebaut; Anlass waren die Olympischen Spiele 1972 mit einem erwarteten enormen Zustrom an zusätzlichem Verkehr. Die Straße ist nach dem damaligen Dorf und heutigen Stadtteil Neuhausen benannt, wohin die Straße stadtauswärts gesehen führt. Südlich entlang der Straße befindet sich das Angerviertel und nördlich das Hackenviertel.

Bauten (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurz vor dem Karlsplatz befindet sich das Karlstor (Neuhausertor).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Neuhauser Straße – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans Dollinger: Die Münchner Staßennahmen, München, W. Ludwig-Verlag, 1994, ISBN 3-7787-2143-7, S. 209
  2. www.statistik.bayern.de Über uns > Geschichte. Aufgerufen am 8. Juni 2014.

Koordinaten: 48° 8′ 18,8″ N, 11° 34′ 7,3″ O