Neuilly-sur-Marne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neuilly-sur-Marne
Wappen von Neuilly-sur-Marne
Neuilly-sur-Marne (Frankreich)
Neuilly-sur-Marne
Region Île-de-France
Département Seine-Saint-Denis
Arrondissement Le Raincy
Kanton Gagny
Gemeindeverband Métropole du Grand Paris und
EPT Grand Paris Grand Est
Koordinaten 48° 51′ N, 2° 32′ OKoordinaten: 48° 51′ N, 2° 32′ O
Höhe 36–80 m
Fläche 6,86 km2
Einwohner 34.955 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 5.095 Einw./km2
Postleitzahl 93330
INSEE-Code
Website www.mairiedeneuillysurmarne.com

Rathaus von Neuilly-sur-Marne

Neuilly-sur-Marne ist eine französische Stadt mit 34.955 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Departement Seine-Saint-Denis und der Region Île-de-France. Die Stadt liegt östlich von Paris, ca. 90 m über dem Meeresspiegel am nördlichen Ufer der Marne. Ihre Einwohner werden Nocéens genannt.

Überregionale Bekanntheit erlangte die Stadt im November 2005 durch länger anhaltende Unruhen, die in dieser Region ihren Ursprung nahmen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein archäologischer Fundort weist darauf hin, dass dieser Ort vor 8.500 Jahren besiedelt war. An einem Seitenarm der Marne zu Tage gefördert wurden Gebeine, Werkzeuge und Waffen. Die Besichtigung ist nach Vereinbarung mit dem Bürgermeisteramt möglich.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-Saint-Denis. Flohic Éditions, 2. Auflage, Paris 2002, ISBN 2-84234-133-3, S. 233–237.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Neuilly-sur-Marne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien