Neureuth (Schillingsfürst)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

49.29638888888910.329444444444453Koordinaten: 49° 17′ 47″ N, 10° 19′ 46″ O

Neureuth
Höhe: 453 m ü. NN
Einwohner: 33 (1987)[1]
Postleitzahl: 91583
Vorwahl: 09868

Neureuth ist ein Ortsteil der Stadt Schillingsfürst im Landkreis Ansbach, Mittelfranken.

Geografie[Bearbeiten]

Der Weiler liegt am Steinbach, der mit dem Erlbacher Mühlbach zusammenfließt, der ein rechter Zufluss der Altmühl ist. Ca. ein Kilometer nördlich befindet sich die Erhebung Langer First (498 m ü. NN).

Geschichte[Bearbeiten]

Bis zur Gebietsreform, die am 1. Januar 1972 in Kraft trat, gehörte der Ort zur ehemals politisch eigenständigen Gemeinde Stilzendorf.[2]

Baudenkmal[3][Bearbeiten]

  • Mittelalterliches Steinkreuz; ca. 800 m westlich des Ortes Richtung Altengreuth.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Staatsstraße 2246 führt nach Altengreuth bzw. an Steinbächlein vorbei nach Leutershausen. Die Kreisstraße AN 34 führt nach Schwand.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://wiki-de.genealogy.net/GOV:NEUUTHJN59DG
  2.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 562.
  3. Baudenkmäler in Schillingsfürst (PDF; 136 kB)