Neuseeländisches Parlament

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Parlament von Neuseeland (engl.: Parliament of New Zealand) besteht aus der Königin von Neuseeland und dem Neuseeländischen Repräsentantenhaus (sowie bis 1951 aus dem Legislative Council). Jedoch nennen die meisten Leute inkorrekt das House of Representatives das Parlament.

Das House of Reprensentatives besteht gewöhnlich aus 120 Abgeordneten (gegenwärtig aus 121 Abgeordneten wegen eines Überhangmandates). Die Abgeordneten werden durch ein Allgemeines Wahlrecht gewählt. Neuseelands politisches System folgt dem Westminster-System in der Regierung und es wird regiert von einem Kabinett und dem Premierminister, der vom House of Representatives gewählt wird.

Das Parlament wurde durch das britische Gesetz New Zealand Constitution Act 1852 errichtet. Anfangs bestand das Parlament aus einem Zweikammersystem mit einem Unter- und Oberhaus. Aber das Oberhaus, das Legislative Council, wurde 1951 aufgelöst. Daher besteht gegenwärtig die neuseeländische Legislative aus einem Einkammersystem. Das Parlament erhielt 1947 die volle Kontrolle über die Außenpolitik von Neuseeland mit dem Statute of Westminst Adoption Act. Das Parlament hat seinen Sitz in der Hauptstadt Wellington.

Weblinks[Bearbeiten]