Neustädter Kirchhof 9 (Quedlinburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haus Neustädter Kirchhof 9

Das Haus Neustädter Kirchhof 9 ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Stadt Quedlinburg in Sachsen-Anhalt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es befindet sich in der historischen Quedlinburger Neustadt auf der Ostseite des Neustädter Kirchhofs und ist im Quedlinburger Denkmalverzeichnis als Wohnhaus eingetragen. Südlich grenzt das gleichfalls denkmalgeschützte Haus Neustädter Kirchhof 10 an.

Architektur und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das zweigeschossige Fachwerkhaus entstand um 1780 und präsentiert sich in seinem äußeren Erscheinungsbild noch weitgehend original. Es verfügt als Verzierung über eine Profilbohle. Darüber hinaus sind die Gefache mit verschiedenen Zierausmauerungen versehen. Die Hauseingangstür verfügt über ein Oberlicht und stammt aus der Zeit um 1820.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landesamt für Denkmalpflege Sachsen-Anhalt (Hrsg.): Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt. Band 7: Falko Grubitzsch, unter Mitwirkung von Alois Bursy, Mathias Köhler, Winfried Korf, Sabine Oszmer, Peter Seyfried und Mario Titze: Landkreis Quedlinburg. Teilband 1: Stadt Quedlinburg. Fliegenkopf, Halle 1998, ISBN 3-910147-67-4, Seite 198.

Koordinaten: 51° 47′ 21,7″ N, 11° 9′ 0,5″ O