Neutestamentliche Bibelwissenschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neutestamentliche Bibelwissenschaft ist die wissenschaftliche Erforschung und Auslegung des Neuen Testaments und ein Teilgebiet der Biblischen Exegese.

Das Fachgebiet besteht aus der neutestamentlichen Einleitungswissenschaft, der Archäologie sowie der Zeit und Umwelt des Neuen Testaments, der Biblischen Sprachen (vor allem Griechisch), der Neutestamentlichen Fundamentalexegese, Exegese und Biblischen Theologie, der Neutestamentlichen Methodenlehre und Hermeneutik, der Rezeptionsgeschichte sowie teilweise der Bibeldidaktik des Neuen Testaments.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Institut für Neutestamentliche Bibelwissenschaft , Universität Wien, eingesehen am 14. Februar 2010