Neuville-Coppegueule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neuville-Coppegueule
Neuville-Coppegueule (Frankreich)
Neuville-Coppegueule
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Poix-de-Picardie
Gemeindeverband Somme Sud-Ouest
Koordinaten 49° 51′ N, 1° 45′ OKoordinaten: 49° 51′ N, 1° 45′ O
Höhe 75–204 m
Fläche 8,66 km2
Einwohner 526 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km2
Postleitzahl 80430
INSEE-Code

Rathaus (mairie)

Neuville-Coppegueule (picardisch: Neuville-Cobieule) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 526 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens (seit 2009) und ist Teil der Communauté de communes Somme Sud-Ouest und des Kantons Poix-de-Picardie.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund zwölf Kilometer westlich von Hornoy-le-Bourg und zehn Kilometer nördlich von Aumale und grenzt im Westen an den Fluss Bresle. Die Bahnstrecke von Aumale nach Le Tréport verläuft jenseits der Bresle außerhalb des Gemeindegebiets. Im Tal der Bresle gehören zur Gemeinde die Gehöfte La Teinturerie, Sottoleux, La Basse Neuville, La Rosière sowie die Mühle Le Moulin à Foulon. Zur Gemeinde gehört auch der mit der Kerngemeinde zusammengewachsene Weiler Les Maisons-Neuves. Den Norden des Gemeindegebiets nimmt der Forêt d'Arguel ein.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist eines der Zentren der auch im nahegelegenen Tal des Flüsschens Liger betriebenen Flechtstuhlherstellung.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
672 647 605 614 586 535 593 577
Kirche Saint-Pierre

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Neuville-Coppegueule – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien