New Democrat Coalition

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die New Democrat Coalition (NDC) ist ein Bündnis von politisch moderaten Abgeordneten der Demokratischen Partei in den Vereinigten Staaten. Im Repräsentantenhaus ist diese Gruppe als eine von drei großen innerparteiliche Koalitionen organisiert, neben dem Congressional Progressive Caucus und der Blue Dog Coalition. Sie umfasste am 1. Januar 2015 46 Abgeordnete des US-Kongresses. Im Dezember 2016 wurde Jim Himes (Connecticut) Vorsitzender der NDC.[1]

Ron Kind ist (Stand Januar 2017) Vorsitzender der NDC.[2]

Teile dieses Artikels scheinen seit Jahr 2009 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Die New Democrats und ihr Selbstverständnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Koalition wurde im Jahr 1997 als Bündnis von Kongressabgeordneten gegründet, die dem zentristischen Democratic Leadership Council nahestanden. Von Januar 1993 bis Januar 2001 war Bill Clinton US-Präsident; er stand der NDC nahe.

Die New Democrat Coalition besteht aus moderaten und zentristischen demokratischen Kongressabgeordneten. Sie gilt politisch als Mitte der Demokratischen Partei zwischen der eher konservativen Blue Dog Coalition und dem liberal-progressiven Congressional Progressive Caucus.

Mitglieder (Stand 2009)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Himes to head centrist Dem group
  2. https://kind.house.gov