New Plymouth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Stadt in Neuseeland. Für weitere Bedeutungen siehe New Plymouth (Begriffsklärung).
New Plymouth
Geographische Lage
New Plymouth (Neuseeland)
New Plymouth
Koordinaten: 39° 3′ S, 174° 5′ OKoordinaten: 39° 3′ S, 174° 5′ O
Region-ISO: NZ-TKI
Land: Neuseeland
Region: Taranaki
Distrikt: New Plymouth District
Ward: New Plymouth City Ward
Verwaltungssitz: Sitz der Verwaltung für den New Plymouth District
Einwohner: 43 987 (2013 [1])
Höhe: 10 m
Postleitzahl: 4310, 4312
Telefonvorwahl: +64 (0)6
UN/LOCODE: NZ NPL
Die Küste bei New Plymouth (links); in der rechten Mitte der Hafen
Der Wind Wand von Len Lye in New Plymouth

New Plymouth ist eine Stadt im New Plymouth District der Region Taranaki auf der Nordinsel von Neuseeland. Sie ist die größte Stadt der Region und zugleich Sitz des New Plymouth District Council.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt befindet sich rund 27 km nördlich des Gipfels des 2518 m hohen Mount Taranaki, einem ruhenden Vulkan an der Westküste der Nordinsel. Die nächstgrößeren Städte liegen mit Wanganui mit Südwesten rund 130 km und Hamilton im Nordosten mit rund 175 km entfernt.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Land, auf dem 1841 New Plymouth gegründet wurde, war zuvor die Heimat von unterschiedlichen Stämmen der Māori. Die ersten Europäer, die in an die Küste kamen, waren Walfänger. 1840 gingen hier die ersten nicht einheimischen Siedler, vornehmlich aus England, Polen, der Schweiz, den Niederlanden, China und Indien, von Bord des Schiffes „William Bryant“. Anfangs war es für die neuen Siedler einfach, Land zu erwerben. Die verstärkte Nachfrage nach neuem Land führte dann später zum Konflikt mit den Māori-Stämmen, die nicht mehr bereit waren ihr Land zu verkaufen und deshalb enteignet wurden. Dieser Konflikt war der Auslöser für zwei der Neuseelandkriege in Taranaki, die zehn Jahre andauerten und zu großen Verlusten bei den Māori führte, da sie den britischen Soldaten weit unterlegen waren.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Zensus des Jahres 2013 zählte die Stadt, die mit dem Gebiet des New Plymouth City Ward (Wards=politische Einteilung des Distriktes) gleich gesetzt werden kann, 43.987 Einwohner.[1]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

New Plymouth ist das Dienstleistungszentrum für die nördlichen Region von Taranaki, die landwirtschaftlich geprägt ist und in großen Teilen von der Milchwirtschaft lebt. Neben dem Tourismus besitzt der Energiesektor eine weitere Bedeutung für die Stadt. Direkt vor der Küste befinden sich einige der größten Öl bzw. Gasvorkommen des ganzen Landes. Ein Kraftwerk der Stadt wird mit dem Gas der Kapuni- und Maui-Felder betrieben.[3] Die Taranaki Savings Bank (TSB) hat ihren Sitz in New Plymouth und trägt zur Wirtschaftsleistung der Stadt bei.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßenverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch New Plymouth führt der von Süden von Stratford kommende New Zealand State Highway 3 und der von Westen kommende New Zealand State Highway 45, der in der Stadt auf dem State Highway 3 endet.

Schienenverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In New Plymouth endet die Marton–New Plymouth Line, die über Stratford, Hawera, Wanganui in Marton an den North Island Main Trunk Railway angeschlussen ist.

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzige täglich erscheinende Tageszeitung der Stadt ist die Taranaki Daily News.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein stark wachsender Wirtschaftszweig des Distrikts ist der Tourismus. In New Plymouth Urlaub zu machen oder gar zu wohnen wird auch deswegen immer populärer, da man an der Küste südwestlich der Stadt vortreffliche Surf-Bedingungen vorfindet (daher der Name „Surf Highway“ für den nach Westen an der Küste entlang verlaufenden New Zealand State Highway 45) und man nicht weit bis zum Mount Taranaki im Stratford District fahren muss, um dort im Egmonr National Park wandern gehen oder im Winter Ski oder Snowboard fahren zu können.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In New Plymouth befindet sich ein Botanischer Garten und eine - zumindest zur Zeit ihrer Aufstellung - recht umstrittene 45 m hohe Skulptur von Len Lye, genannt Wind Wand (Wind-Stab). Mit der Govett Brewster Kunstgalerie besitzt die Stadt die bedeutendste Sammlung zeitgenössischer Kunst in ganz Australasien.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • New Plymouth. In: NZ Visitor Publications (Hrsg.): Das Neuseeland Buch. 1. Auflage. Nelson 2003, ISBN 1-877339-00-8, S. 436–441.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: New Plymouth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Homepage. New Plymouth District Council, abgerufen am 25. Dezember 2015 (HTML, englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 2013 Census QuickStats about a place: New Plymouth District. Statistics New Zealand, abgerufen am 16. August 2017 (englisch, StatsMap: Meshblock-Auswertung von der interaktiven Karte aus Basis des New Plymouth City Ward).
  2. Topo250 maps. Land Information New Zealand, abgerufen am 16. August 2017 (englisch).
  3. New Plymouth. In: Das Neuseeland Buch. 2003, S. 436.