New Radiant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
New Radiant SC
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name New Radiant Sports Club
Sitz Malé, MaledivenMalediven Malediven
Gründung 1979
Website www.newradiant.net
Erste Mannschaft
Trainer SpanienSpanien Óscar Bruzón
Spielstätte Rasmee Dhandu Stadion
Plätze 11.981
Liga Dhivehi Premier League
2017 1. Platz
Heim
Auswärts

Der New Radiant Sports Club ist ein Verein aus Malé, Malediven, welcher 1979 gegründet wurde. Aktuell spielt die Herren-Fußballmannschaft in der höchsten Liga des Landes, der Dhivehi Premier League. Seine Heimspiele trägt der Verein im Rasmee-Dhandu-Stadion aus. Der Verein gewann bisher elfmal die nationalen Meisterschaften und siebenmal die Dhivehi League. Der Verein nahm bereits mehrmals an verschiedenen kontinentalen Wettbewerben der AFC teil. Der größte Erfolg daraus war das Erreichen des Halbfinales des AFC Cup 2005. Dort musste man sich dem späteren Gewinner Al-Faisaly mit 2:5 nach Hin- und Rückspiel geschlagen geben. Im Jahre 2007 wurde der Deutsche Gerd Zeise Trainer der Fußballmannschaft.[1] Seit 2017 ist der Spanier Óscar Bruzón Trainer der Blues, wie der Verein auch genannt wird.

Vereinserfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dhivehi League (7)
Meister 2000, 2006, 2012, 2013, 2014, 2015, 2017
  • Maldives Nationale Meisterschaft (Presidents Cup) (11)
Gewinner 1987, 1990, 1991, 1995, 1997, 2004, 2007, 2012, 2013, 2014, 2017 [2]
  • Maledives FA Cup (12)
Gewinner 1989, 1991, 1994, 1996, 1997, 1998, 2001, 2005, 2006, 2007, 2013, 2017

Kontinental[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • AFC Champions League (1 Teilnahme)
2. Qualifikationsrunde 2002/03
  • AFC Cup (9 Teilnahmen)
Halbfinale 2005
Viertelfinale 2013
  • Asian Cup Winners Cup (5 Teilnahmen)
Viertelfinale 1995
  • Asian Club Championship (3 Teilnahmen)
Viertelfinale 1993/94

Einzelnachweise / Erläuterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. maldivesoccer.com: Bericht über Zeise
  2. rsssf.com: Übersicht über die Meister

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]