Newetlenfolu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Newetlenfolu
Неветленфолу
Wappen von Newetlenfolu
Newetlenfolu (Ukraine)
Newetlenfolu
Newetlenfolu
Basisdaten
Oblast: Oblast Transkarpatien
Rajon: Rajon Wynohradiw
Höhe: 124 m
Fläche: 4,591 km²
Einwohner: 1.632 (2001)
Bevölkerungsdichte: 355 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 90365
Vorwahl: +380 3141
Geographische Lage: 48° 1′ N, 23° 0′ OKoordinaten: 48° 0′ 50″ N, 23° 0′ 10″ O
KOATUU: 2121282401
Verwaltungsgliederung: 5 Dörfer
Adresse: вул. Фогодо буд. 36
90365 с. Неветленфолу
Website: Webseite des Gemeinderates
Statistische Informationen
Newetlenfolu (Oblast Transkarpatien)
Newetlenfolu
Newetlenfolu
i1

Newetlenfolu (ukrainisch und russisch Неветленфолу, slowakisch Ďakovo, ungarisch Nevetlenfalu) ist ein Dorf im Süden der ukrainischen Oblast Transkarpatien mit etwa 1600 Einwohnern (2001).[1]

Kirchengebäude der evangelisch-reformierten Kirche 2012

Newetlenfolu ist das administrative Zentrum der gleichnamigen[2] Landratsgemeinde im Süden des Rajon Wynohradiw, zu der noch die Dörfer Botar (Ботар, ) mit etwa 900 Einwohnern, Nowe Klynowe (Нове Клинове, ) mit etwa 300 Einwohnern, Okli (Оклі, ) mit etwa 350 Einwohnern und Okli Hed (Оклі Гедь, ) mit etwa 600 Einwohnern gehören.

Die Ortschaft liegt südlich der Theiß an der ukrainisch-rumänischen Grenze auf einer Höhe von 124 m, 22 km südlich vom Rajonzentrum Wynohradiw und 100 km südöstlich vom Oblastzentrum Uschhorod. Durch das Dorf verläuft die Fernstraße M 26/ E 81, die Territorialstraße T–07–35 und die Bahnstrecke Debrecen–Sighetu Marmației. Beim Ort befindet sich ein Grenzübergang nach Rumänien.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Newetlenfolu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ortswebseite auf der offiziellen Webpräsenz der Werchowna Rada; abgerufen am 14. Januar 2019 (ukrainisch)
  2. Webseite der Landratsgemeinde auf der offiziellen Webpräsenz der Werchowna Rada; abgerufen am 14. Januar 2019 (ukrainisch)
  3. Zollstation Newetlenfolu; abgerufen am 14. Januar 2019 (ukrainisch)