news.de

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
news.de
Logo des Nachrichtenportals news.de
news.de
Motto Mehr als Nachrichten.
Beschreibung Nachrichtenportal
Sprachen deutsch
Eigentümer MM New Media GmbH, Leipzig
Status aktiv

news.de ist ein im Jahr 2008 gegründetes, deutschsprachiges sowie überregionales und unabhängiges Nachrichtenportal. Das Portal präsentiert seine Inhalte in verschiedenen Multimedia-Formaten wie Textbeiträgen, Videos, Fotos und Blogs. Es wird seit Februar 2017 von der MM New Media GmbH betrieben, die ihren Sitz in Leipzig hat, und zu einer Unternehmensfamilie aus Nürnberg gehört.[1]

Das Medienunternehmen news.de wird in der Rechtsform einer GmbH geführt, Geschäftsführer sind Corina Lingscheidt und Michael Amtmann. Das Nachrichtenportal verfügt über eine Vollredaktion mit mehreren Ressorts. Die Bereiche Redaktion, SEO und Social Media arbeiten dabei eng verzahnt zusammen.

Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der inhaltliche Schwerpunkt des Portals liegt bei der Medienberichterstattung und wird durch allgemeine Nachrichten und Ratgeberthemen ergänzt. Auf der Startseite werden unter anderem sieben Topthemen angeboten, darunter folgen Videos und Fotostrecken des Tages sowie weitere Artikel mit aktuellen Themen, TV-Tipps, Promiklatsch und Kinonews. Außerdem gibt es ein umfangreiches Ratgeber-Angebot, das die Ressorts Gesundheit, Technik, Auto und Reisen in sich vereint.

Das Ressort „Aktuelles“ ist in die Rubriken Politik, Wirtschaft, Panorama und Sport, unterteilt. Weitere Angebotsbestandteile bilden die Hauptrubriken „Unterhaltung“ mit den Kategorien Promis, TV, Film und Medien sowie der Bereich „Ratgeber“ mit Analysen und Expertenbeiträgen zu verschiedenen Themengebieten. In der Mediathek finden sich Videobeiträge und Fotostrecken, unter Mitmachen gibt es Spiele und Gewinnspiele, Persönlichkeitstests und Fotovotos.

Ein weiterer Geschäftsbereich des Medienunternehmens ist das Corporate Publishing. Dabei erstellt die news.de-Redaktion im Kundenauftrag PR- und Marketing-Inhalte, wie Newsletter, Advertorials, Microsites oder Kundenmagazine.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach umfassendem Change Management in 2013/14 konnte news.de seine Reichweite von 2013 auf 2014 um 64 % auf 36 Mio. Visits p.a. steigern.

2015 erreichte das Nachrichtenportal 53 Mio. Besucher.[2] Damit gehört das Portal laut Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V. (AGOF) zu den Top 20 Nachrichtenangeboten[3].

Im Januar 2017 erreichte news.de laut IVW 5,1 Mio. Besuche, was eine Steigerung von 18,9 % im Vergleich zum Dezember 2016 bedeutet[4]. Die AGOF-Auswertung ergab für Juli bis Oktober 2016 jeweils rd. 3 Mio. Unique User.[5][6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. LVZ-Online: Verkauf bei Unister: Verlag aus Nürnberg kauft news.de – LVZ - Leipziger Volkszeitung. Abgerufen am 27. Februar 2017 (deutsch).
  2. Wie News.de schwarze Zahlen schreibt. Abgerufen am 11. Juli 2016.
  3. AGOF-News-Top-50: Bild zum ersten Mal seit vier Monaten wieder vor Focus Online. Abgerufen am 11. Juli 2016.
  4. Jens Schröder: IVW-News-Top-50: Rekordflut im Januar, Bild springt auf 370 Mio. Visits, Welt auf 122 Mio., Zeit auf 69 Mio. › Meedia. 8. Februar 2017, abgerufen am 27. Februar 2017.
  5. AGOF: http://meedia.de/2016/10/20/agof-news-top-50-bild-zurueck-ueber-der-20-mio-marke-spiegel-rueckt-focus-auf-die-pelle-n-tv-dick-im-plus/
  6. Jens Schröder: AGOF-News-Top-50: Bild toppt mit 11%-Plus erstmals die 21-Mio.-User-Marke, starke Zuwächse auch für Express und tz › Meedia. 12. Januar 2017, abgerufen am 27. Februar 2017.