Nexit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nexit ist ein Kurzbegriff für den möglichen Austritt der Niederlande aus der Europäischen Union (EU).

Die Wortbildung Nexit ist dem Begriff Brexit für den EU-Austritt des Vereinigten Königreichs nachempfunden: Es ist ein Kofferwort aus „Ne“ (für „Niederlande“ oder niederländisch „Nederland“) und „exit“ (englisch für Austritt).[1]

Parlamentswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als einziger Spitzenpolitiker in den Niederlanden forderte der Vorsitzende der rechtspopulistischen Partij voor de Vrijheid (PVV), Geert Wilders, den Austritt aus der Europäischen Union. Vor der Parlamentswahl am 15. März 2017 kündigte er an, ein Austrittsreferendum abhalten zu wollen, sollte er nächster Ministerpräsident werden.[2] Wilders wurde jedoch nicht stärkste Kraft.

Umfragen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Umfrageergebnissen des Pew Research Center aus dem Juni 2016 – kurz vor dem EU-Mitgliedschaftsreferendum im Vereinigten Königreich 2016 – sahen in den Niederlanden 46 Prozent der Bevölkerung die EU als unvorteilhaft an. Dies war innerhalb der ausgewerteten EU-Staaten das sechstschlechteste Ergebnis (Deutschland lag mit 48 Prozent auf dem fünften Platz).[3] Laut einer Umfrage des Nachrichtenmagazins EenVandaag im Juni 2016 hätten 48 Prozent der Niederländer für einen Austritt und 45 Prozent für einen Verbleib in der EU gestimmt.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kate Lyons, Gordon Darroch: Frexit, Nexit or Oexit? Who will be next to leave the EU. In: The Guardian. 27. Juni 2016, abgerufen am 29. Januar 2017 (englisch).
  2. Niederlande: Wilders will Wahlsieg und "Nexit" zur Realität machen. In: derstandard.at. 2. Januar 2017, abgerufen am 14. Februar 2017.
  3. Euroscepticism on rise in Europe, poll suggests. BBC News, 6. Juni 2016, abgerufen am 14. Februar 2017 (englisch).
  4. EU-Skepsis: Wo Europa schon die nächsten Exits drohen. In: welt.de. 21. Juni 2016, abgerufen am 14. Februar 2017.