Nexus 6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nexus 6
Logo
Nexus 6
Entwickler Google
Hersteller Motorola
Serie Nexus
Veröffentlichung 29. Oktober 2014 (Google Play)
Vorgänger Nexus 5
Nachfolger Nexus 6P
Technische Daten
Anzeige 15,1 cm (5,96″) Diagonale QHD-AMOLED-Display
2560 × 1440 Pixel, 493 ppi
Digitalkamera 13 Megapixel mit OIS, f/2.0
Frontkamera 2 Megapixel
Aktuelles Betriebssystem Bei Marktstart: Android 5.0 (Lollipop)

Aktuell: Android 7.1.1 „Nougat“

Prozessor Qualcomm Snapdragon 805 mit 2,7 GHz
RAM 3 GB
Interner Speicher 32 oder 64 GB Flash-Speicher
Speicherkarte nein

Sensoren

GPS, Beschleunigungsmesser, Gyroskop, Magnetometer, Umgebungslichtsensor, Barometer

Konnektivität

Mobilfunknetze

GSM/UMTS/WCDMA/HSPA+/LTE

Weitere Funkverbindungen

WLAN 802.11a/b/g/n/ac @ 2.4 GHz & 5 GHz,
Bluetooth 4.1, NFC

Anschlüsse

Micro-USB, 3,5 mm Klinke, Nano-SIM

Akkumulator
Typ Li-Ion
Wechselbar nein
Kapazität 3'220 mAh
Akkulaufzeit
(laut Hersteller)
max. 330 Std.
Sprechdauer
(laut Hersteller)
max. 24 Std.
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 159,3 mm × 83 mm × 10,1 mm
Gewicht 184 g
Besonderheiten

Das Nexus 6 ist ein Smartphone bzw. Phablet der Nexus-Serie von Google mit dem Betriebssystem Android. Es ist das sechste Gerät der Nexus-Serie und das erste, welches in Zusammenarbeit mit Motorola herausgebracht wurde, an deren Modell Moto X der zweiten Generation sich das Design stark anlehnt. Mit einer Bildschirmdiagonale von knapp 6 Zoll gehört es zu den größten Smartphones des aktuellen Marktes. Angekündigt wurde es am 15. Oktober 2014 und ist in den USA seit dem 29. Oktober 2014 verfügbar.[1][2] Seit Dezember 2014 ist es auch in Deutschland erhältlich.

Es ist der Nachfolger des Nexus 5 und Vorgänger des Nexus 6P.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hardware[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Nexus 6 misst 159,3 mm × 83 mm × 10,1 mm, wiegt 184 Gramm, hat eine Bildschirmdiagonale von rund 153 mm (6 Zoll) bei einer Punktdichte von rund 493 ppi und einer Auflösung von 1440×2560 Pixeln. Es verwendet einen Quad-Core-Prozessor vom Typ Snapdragon 805, der mit 2,7 GHz getaktet ist, 3 GB RAM und eine Adreno-420-GPU.[3]

Das Nexus 6 kann per Induktionsverfahren aufgeladen werden, wobei es auf den Qi-Standard zur drahtlosen Übertragung von Energie setzt. Das Nexus 6 beherrscht Nahfeldkommunikation (Android Beam), hat eine 13-Megapixel-Rückkamera inklusive optischem Bildstabilisator und eine 2-Megapixel-Frontkamera. Der Akku hat eine Kapazität von 3220 mAh.

Software[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Android (Betriebssystem)

Das Nexus 6 war das erste Smartphone, welches mit Android 5.0 „Lollipop“ ausgeliefert wurde.

Am 30. Januar 2017 teilte Google im Rahmen des Beta-Tests für Android 7.1.2 mit, dass das Nexus 6 über Android 7.1.1 hinaus keine weiteren System-Updates mehr erhalten wird.[4] Bis zum November 2017 wolle man das Gerät aber weiterhin mit Sicherheitsupdates versorgen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nexus 6 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Android: Be together. Not the same. Official Google Blog, 15. Oktober 2014; abgerufen am 16. Oktober 2014 (englisch).
  2. Nexus 6: Riesiges High-End-Smartphone von Google. Heise.de, 15. Oktober 2014; abgerufen am 16. Oktober 2014 (deutsch).
  3. Produktdetails bei Motorola
  4. Ben Schoon: Android 7.1.2 available via Android Beta Program today for Pixel, Nexus devices [Update]. In: 9to5Google. 30. Januar 2017; abgerufen am 1. Februar 2017.
  5. Ben Schoon: PSA: They won’t get Android 7.1.2, but the Nexus 6 and Nexus 9 will still be getting security patches. In: 9to5Google. 31. Januar 2017; abgerufen am 1. Februar 2017.