Nick Kroll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nick Kroll auf dem Tribeca Film Festival 2011

Nicholas J. „Nick“ Kroll (* 5. Juni 1978 in New York City) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Komiker, Comedy-Autor und Produzent.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kroll wuchs in Westchester County, New York, auf. Er hat drei ältere Geschwister.

Er besuchte die Solomon Schechter School of Westchester und anschließend die Rye Country Day High School. 2001 schloss er sein Studium an der Georgetown University ab. Nach eigener Aussage hat er zwar einen Abschluss in Geschichte, Kunst und Spanisch, fühlte sich aber im Laufe der Zeit immer mehr zu den Medienwissenschaften hingezogen.

Im Mai 2013 begann er eine Beziehung mit seiner Parks and Recreation-Kollegin Amy Poehler. Mittlerweile haben sie sich getrennt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kroll war Teil des Autorenstabs der Chappelle’s Show auf Comedy Central und MTVs Human Giant. Seine Live-Auftritte sind eine Mischung aus Stand-up- und Sketch-Comedy. Seine bekanntesten Charaktere sind Bobby Bottleservice, Fabrice Fabrice und Gil Faizon von der The Oh, Hello Show, welche er in Zusammenarbeit mit John Mulaney schrieb. 2013 wurde er mit dem Breakout Star of the Year Award im Rahmen des Just for Laughs Comedy Festivals in Montreal, Kanada, ausgezeichnet.

Er tourt regelmäßig mit Stand-up-Programmen durch die USA und erscheint regelmäßig in Comedy-Podcasts oder Radiosendungen. 2011 zeigte Comedy Central sein Stand-Up-Special Thank You Very Cool. Er war lange Student und Darsteller des Upright Citizens Brigade Theater in New York City und Los Angeles. 2008 tourte er mit Aziz Ansari im Rahmen der Glow in the Dark-Tour durch die Vereinigten Staaten. Mit John Mulaney tourte er zuletzt durch die USA.

Seinen Durchbruch im Fernsehen feierte er als er als Nebendarsteller in der ABC-Sitcom Cavemen auftrat. Er selbst sagt, dass dies die wohl wichtigste Erfahrung in seiner professionellen Karriere war. Anschließend spielte er in Best Week Ever auf VH1 mit und gastierte in diversen Mini-Rollen, beispielsweise in Parks and Recreation, Community und New Girl.

Von Oktober 2009 bis Dezember 2015 spielte er die Rolle des Rodney Ruxin in der FXX-Serie The League. Gleichzeitig startete er seine eigene Comedy Central Sketch-Show Kroll Show, welche von Januar 2013 bis März 2015 lief.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produzent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: Adult Beginners – Erwachsenwerden für Anfänger (Adult Beginners)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]