Nick Stöpler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nick Stöpler (* 22. November 1990 in Woerden) ist ein niederländischer Bahnradsportler.

2006 und 2007 wurde Nick Stöpler niederländischer Meister im Zweier-Mannschaftsfahren der Junioren, gemeinsam mit Michael Vingerling, in der Einerverfolgung belegte er 2006 Platz zwei. 2008 wurde er mit Vingerling niederländischer Vize-Meister im Zweier-Mannschaftsfahren der Elite. 2010 wurde er beim Bahnrad-Weltcup 2010/2011 in Melbourne mit Peter Schep Dritter im Zweier-Mannschaftsfahren. 2011 gewann er gemeinsam mit Jesper Mørkøv den UIV-Cup, den Nachwuchswettbewerb für Sechstagefahrer, beim Berliner Sechstagerennen. Im selben Jahr belegte er bei den Bahn-Europameisterschaften (U23) in St. Petersburg den zweiten Platz im Punktefahren und den dritten im Zweier-Mannschaftsfahren, gemeinsam mit Yoeri Havik. Im selben Jahr gewannen er und Havik das Sechstagerennen von Tilburg.

Nick Stöplers Bruder Bob ist ebenfalls als Radrennfahrer aktiv.

Erfolge[Bearbeiten]

2006
2007
2009
2011
  • UIV Cup - Berlin mit Jesper Mørkøv
  • Silber Europameisterschaft - Punktefahren (U23)
  • Bronze Europameisterschaft - Madison (U23) mit Yoeri Havik
  • Sechstagerennen - Tilburg mit Yoeri Havik
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister - Punktefahren

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]