Nicki Thiim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicki Thiim im Porsche Carrera Cup auf dem Hockenheimring 2014

Nicki Thiim (* 17. April 1989 in Sønderborg) ist ein dänischer Rennfahrer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sohn von Kurt Thiim begann im Jahr 2000 mit dem Kartsport. 2003 fuhr er Einsätze im dänischen Peugeot ICA Junior Kart Cup im Ditlev Team und 2004 ging er in den Formelsport, wo er in seiner ersten Saison den 4. Platz errang. 2006 nahm er am Formel Ford Festival in Brands Hatch (GB) teil und errang den 8. Platz. 2007 fuhr Nicki Thiim in der Danish Touringcar Championship als Reservefahrer für seinen Vater Kurt Thiim.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit elf Jahren wurde er 2000 Clubmeister in der Kart Formel Junior im Alsen im Go-Kart-Club und erreichte Platz 11 in der Jysk/Fynsk Meisterschaft im Kart Formel Junior. 2001 gewann er in Jysk/Fynsk die Meisterschaft in der Karting Formel Junior und erreichte Platz 2 in der Clubmeisterschaft der Kart Formel Junior im Als Go Kart Club. Ein Zweiter Platz in der Jysk/Fynske Meisterschaft im Kart der Intercontinental A Junioren Wertung, ein Platz 8 im Peugeot Junior Cup Kart der Intercontinental A Junioren Wertung, einen Fünften Platz in der Dansk Super Kart Intercontinental A Junioren Wertung und Platz 3 in der Dänischen Meisterschaft im Kart Intercontinental A Junioren Wertung waren im Jahr 2000 seine Erfolge. Bei den Senioren gelangen ihm:

  • 2004 Dänische Formel Meisterschaft in der Formel 1800 beim HP Racing DK Team, Platz 4
  • 2005 Dänische Formel Meisterschaft in der Formel 1800 beim HP Racing DK Team, Platz 4
  • 2006 Dänische Formel Meisterschaft in der Formel 1800 beim HP Racing DK Team, Platz 1 "dänischer Formel Ford Meister. / Gaststarter im Team ADAC Weser Ems mit W.Warnecke im Gefion Dacia Logan Cup im Padborg Park, Platz 2. / Gaststarter im ADAC VW Polo Cup auf dem Nürburgring, Platz 7. / Teilnahme am Formel Ford Festival in Brands Hatch (GB), Platz 8
  • 2007 Seat Leon Supercopa Meisterschaft im GAG Racing Team von Jürgen Gröner aus Essen. / Einsätze in der BF-Goodrich VLN Meisterschaft auf einem Seat Leon Supercopa eingesetzt vom ProSport Team. / Reserve Fahrer für Kurt Thiim in der Danish Touringcar Championship.
  • 2008 Seat Leon Supercopa Meister im GAG Racing TeamDas
  • 2009 Porsche Carrera Cup Deutschland im Attempto Racing Team Start-Nr.:66 / 24h Rennen Nürburgring im VW Scirocco GT Ges.15 und Klassen Sieger
  • 2013 gewann er das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit einem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 des Black Falcon-Teams.[1]
  • 2013 Meister im Porsche Supercup im Porsche 911 GT3 Cup des Attempto Racing Team

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2014 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aston Martin Racing Aston Martin Vantage GTE DanemarkDänemark Kristian Poulsen DanemarkDänemark David Heinemeier Hansson Rang 17 und Klassensieg
2015 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aston Martin Racing Aston Martin Vantage GTE DanemarkDänemark Christoffer Nygaard DanemarkDänemark Marco Sørensen Rang 27
2016 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aston Martin Racing Aston Martin Vantage GTE Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Darren Turner DanemarkDänemark Marco Sørensen Rang 23

Sebring-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2012 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich NGT Motorsport Porsche 997 GT3 Cup VenezuelaVenezuela Angel Andres Benitez VenezuelaVenezuela Angel Rafael Benitez Ausfall Defekt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nicki Thiim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Black Falcon beschert Mercedes historischen Triumph. motorsport-total.com, 20. Mai 2013, abgerufen am 20. Juli 2013.