Nicklas Bäckström

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den schwedischen Eishockeystürmer, für den finnischen Eishockeytorhüter siehe Niklas Bäckström.
SchwedenSchweden Nicklas Bäckström Eishockeyspieler
Nicklas Bäckström
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. November 1987
Geburtsort Gävle, Schweden
Größe 183 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #19
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2006, 1. Runde, 4. Position
Washington Capitals
Spielerkarriere
bis 2007 Brynäs IF
seit 2007 Washington Capitals

Nicklas Bäckström (* 23. November 1987 in Gävle) ist ein schwedischer Eishockeystürmer, der bei den Washington Capitals in der National Hockey League (NHL) spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Nicklas Bäckström begann seine Profikarriere in der schwedischen Elitserien bei seinem Heimatteam Brynäs IF in Gävle 2004. Er spielte damals sowohl für das Profi- als auch für das Nachwuchsteam, wobei er bei den Profis in 19 Spielen ohne Punkt geblieben war. In der Saison 2005/06 konnte Mittelstürmer seine Leistung verbessern und er wurde zum besten Rookie der Elitserien gewählt. Zu diesem Zeitpunkt galt Bäckström bereits als eines der vielversprechendsten Talente und wurde im Europa-Ranking der Talentscouts aus der National Hockey League auf Platz eins geführt, sodass die Washington Capitals ihn in der ersten Runde als vierten Spieler des gesamten NHL Entry Draft 2006 auswählten. Der Schwede wechselte jedoch nicht sofort zu den Washington Capitals, sondern spielte noch ein weiteres Jahr in seiner Heimat und konnte seine Punkteausbeute in der Elitserien ausbauen.

Im Mai 2007 gaben die Washington Capitals bekannt, dass Bäckström einen Dreijahresvertrag unterschrieben hatte. Er schaffte dort auf Anhieb den Sprung in den NHL-Kader und gab zu Beginn der Saison 2007/08 sein Debüt in der höchsten Spielklasse Nordamerikas. Im Laufe der Spielzeit ersetzte er den verletzten Michael Nylander als Center in der ersten Sturmreihe und konnte an der Seite von Alexander Owetschkin insgesamt 69 Scorerpunkte erzielen, was ihm die Nominierung für das NHL All-Rookie Team sowie die Calder Memorial Trophy als bester Neuling der Liga einbrachte. In seiner zweiten NHL-Saison konnte der Angreifer nahtlos an seine vorherigen Leistungen anknüpfte und war mit 22 Treffern sowie 66 Torvorlagen der offensivstärkste Akteur der Capitals. Auch in den Play-offs überzeugte Bäckström mit 15 Scorerpunkten in 14 Spielen, konnte jedoch das Ausscheiden seiner Mannschaft gegen den späteren Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins im Eastern Conference Halbfinale nicht verhindern. Im Anschluss an die Saison erhielt er den Viking Award als bester schwedischer Spieler und wurde damit nach Calle Johansson der zweite Spieler im Trikot der Capitals, dem diese Auszeichnung zuteil wurde.

Nicklas Bäckström im Trikot des HK Dynamo Moskau

Die folgende Saison beendete Bäckström mit 101 Scorerpunkte, was ihm zum viertbesten Offensivakteur der Liga machte. In der ersten Runde der Play-offs gelang dem Linksschützen im Spiel gegen die Montreal Canadiens ein Hattrick, wobei sein letzter Treffer in der Verlängerung fiel und damit das Spiel entschied. Im Mai 2010 wurde sein Vertrag bei den Capitals um zehn Jahre mit einem kolportierten Gesamtgehalt von 67 Millionen US-Dollar verlängert. Die anschließenden zwei Spielzeiten verliefen mit lediglich 65 bzw. 44 Scorerpunkten weniger erfolgreich für den Schweden. Während des Lockout in der Saison 2012/13 spielte Bäckström gemeinsam mit seinem Teamkollegen Owetschkin für Dynamo Moskau in der Kontinental Hockey League.

Im Dezember 2014 gelang dem Schweden im Spiel gegen die Tampa Bay Lightning erneut ein Hattrick. Durch zwei beigesteuerte Torvorlagen in der Partie gegen die Boston Bruins im März 2015 wurde Bäckström zum Spieler mit den meisten Assists in der Geschichte der Washington Capitals und überholte damit Owetschkin und Michal Pivoňka.[1] Weiterhin beendete er die Saison mit insgesamt 60 Torvorlagen und führte diese Kategorie damit ligaweit an.

International[Bearbeiten]

Im April 2006 gab Bäckström im Spiel gegen Norwegen sein Debüt im Trikot der schwedischen Nationalmannschaft. Bei der Weltmeisterschaft 2006 wurde er zum jüngsten Schweden, der jemals an einer Eishockey-WM teilnahm. Der Angreifer absolvierte beim Gewinn der Goldmedaille seiner Mannschaft insgesamt vier Partien an der Seite von Henrik Zetterberg und Johan Franzen.

Bei den Olympischen Winterspielen 2006 war Bäckström mit insgesamt sechs Scorerpunkte der offensivstärkste Akteur innerhalb des schwedischen Teams, welches jedoch im Viertelfinale gegen die Slowakei ausschied.

Weiterhin nahm Bäckström als Teil der schwedischen Nationalmannschaft an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi teil. Am 23. Februar 2014 wurde bekannt, dass er bei einer Dopingprobe positiv getestet und daraufhin vom Finalspiel gegen Kanada ausgeschlossen wurde.[2] Dabei soll er die Grenzwerte eines Stoffes leicht überschritten haben, die in einem Allergiemittel enthalten sind, welches Bäckström bereits seit Jahren einnimmt.[3] Im März 2014 wurde Bäckström die Silbermedaille dennoch nachträglich zuerkannt.[4]

Sonstiges[Bearbeiten]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2014/15

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2001/02 Brynäs IF SWE-U18 2 0 0 0 0
Brynäs IF SWE-U16 3 0 0 0 2
2003/04 Brynäs IF SWE jr. 21 2 6 8 2 5 0 0 0 4
Brynäs IF SWE-U18 6 9 5 14 4 3 0 3 3 0
2004/05 Brynäs IF SWE jr. 29 17 17 34 24
Brynäs IF SEL 19 0 0 0 2
2005/06 Brynäs IF SEL 46 10 16 26 30 4 1 0 1 2
2006/07 Brynäs IF SEL 45 12 28 40 46 7 3 3 6 6
2007/08 Washington Capitals NHL 82 14 55 69 24 7 4 2 6 2
2008/09 Washington Capitals NHL 82 22 66 88 46 14 3 12 15 8
2009/10 Washington Capitals NHL 82 33 68 101 50 7 5 4 9 4
2010/11 Washington Capitals NHL 77 18 47 65 40 9 0 2 2 4
2011/12 Washington Capitals NHL 42 14 30 44 24 13 2 6 8 18
2012/13 HK Dynamo Moskau KHL 19 10 15 25 10
Washington Capitals NHL 48 8 40 48 20 7 1 2 3 0
2013/14 Washington Capitals NHL 82 18 61 79 54
2014/15 Washington Capitals NHL 82 18 60 78 40 14 3 5 8 2
SWE-U18 gesamt 8 9 5 14 4 3 0 3 3 0
SWE jr. gesamt 50 19 23 42 26 5 0 0 0 4
SEL gesamt 110 22 44 66 78 11 4 3 7 8
NHL gesamt 577 145 427 572 298 71 18 33 51 38

International[Bearbeiten]

Vertrat Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2005 Schweden U18-WM 7 2 3 5 4
2006 Schweden U20-WM 6 4 3 7 2
2006 Schweden WM 4 0 0 0 0
2007 Schweden U20-WM 7 0 7 7 20
2007 Schweden WM 9 1 5 6 4
2008 Schweden WM 9 3 4 7 4
2010 Schweden Olympia 4 1 5 6 0
2012 Schweden WM 2 0 1 1 0
2014 Schweden Olympia 5 0 4 4 0
Junioren gesamt 20 6 13 19 26
Herren gesamt 33 5 19 24 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nicklas Bäckström – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Alex Prewitt: ‘Boring’ Nicklas Backstrom enjoyed another under-the-radar season. washingtonpost.com, 17. Mai 2015, abgerufen am 19. Oktober 2015.
  2. Sweden furious about Backstrom ban due to allergy medication, London Free Press.
  3. Poyan Ansari: The medician defends Backstrom – He took what was allowed. svt.se, 23. Februar 2014, abgerufen am 23. Februar 2014.
  4. Schwede Bäckström erhält Medaille. Sport 1, 14. März 2014, abgerufen am 5. April 2014.
  5. Prospects - Nicklas Bäckström. hockeysfuture.com, abgerufen am 19. Oktober 2015.