Nicola Conte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicola Conte ist ein italienischer DJ und Musikproduzent, der Bekanntheit durch das Kreieren einer innovativen Variation des Acid Jazz erlangte. Diese stellt hauptsächlich eine Symbiose aus Bossa-Nova-Themen und italienischer Filmmusik aus den 1960er Jahren dar.

Überdies ist Conte, der eine klassische Musikausbildung genoss, sowohl Kopf einer Neo-acid-jazz-Vereinigung, der "The Fez collective", als auch des Plattenlabels "Schema Records".

Das erste Album hieß Jet Sounds, der darauf enthaltene Track Bossa per due wurde ein weltweiter Erfolg in der Undergroundszene.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jet Sounds (2000) Schema Records
  • Bossa per Due (2001) ESL Records
  • Jet Sounds Revisited (2002) Schema Records
  • Other Directions (2004) Blue Note Records / Schema Records
  • Rituals (2008) Schema Records
  • The Modern Sound of Nicola Conte (2009) Schema Records
  • Love & Revolution (2011) Impulse! Records
  • Free Souls (2014) Schema Records

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]