Nicola Rigoni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nicola Rigoni
Nicola Rigoni 2013.jpg
Nicola Rigoni (2013)
Personalia
Geburtstag 12. November 1990
Geburtsort SchioItalien
Größe 187 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1996–2000 Calcio Schio
2000–2005 Vicenza Calcio
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2010 Vicenza Calcio 31 (1)
2010–2011 US Palermo 4 (0)
2011 → Vicenza Calcio (Leihe) 9 (0)
2011–2012 Vicenza Calcio 28 (4)
2012–2019 Chievo Verona 79 (4)
2012–2013 → Vicenza Calcio (Leihe) 8 (1)
2013–2014 → Reggina Calcio (Leihe) 16 (0)
2014–2015 → AS Cittadella (Leihe) 49 (4)
2019– AC Monza 1912 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007 Italien U17 2 (0)
2011 Italien U20 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 2. September 2019

Nicola Rigoni (* 12. November 1990 in Schio) ist ein italienischer Fußballspieler. Er ist der jüngere Bruder von Luca Rigoni, welcher ebenfalls Profifußballer in der Serie A ist.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rigoni begann seine Karriere 2006 bei Vicenza Calcio, die damals in der Serie B spielten und gab sein Debüt am 13. Januar 2007 gegen Brescia Calcio, wo er jedoch kurz vor dem Ende der Partie eingewechselt wurde und praktisch nicht zum Zuge kam. Er spielte weiterhin auch oft für die U-19 der Mannschaft, erst in den letzten sieben Spieltagen der Saison 2008/09 bekam er öfter die Gelegenheit zu spielen und konnte sich mit einem Tor und einer Vorlage für die kommende Saison empfehlen. So kam er in der folgenden Saison 19-mal zum Einsatz und wurde anschließend vom US Palermo verpflichtet, allerdings kurze Zeit später wieder an Vicenza verliehen. Nach seiner Rückkehr kam er meist lediglich sporadisch zum Einsatz und hatte zudem zwischenzeitlich mit einer Oberschenkelverletzung zu kämpfen. Schließlich kehrte er zu Vicenza Calcio zurück und bestritt 28 Partien in der Saison 2011/12, die mit dem 19. Tabellenplatz jedoch enttäuschend für den Verein verlief.

Ab 2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 5. September 2012 wurde Rigoni schließlich von Chievo Verona verpflichtet, allerdings noch drei weitere Male verliehen, um Spielpraxis und Erfahrung zu sammeln, da Rigoni vorher noch nie in der Serie A gespielt hatte. Seit seiner Rückkehr im Jahr 2015 gehört Rigoni zu der engeren Auswahl der Mittelfeldspieler und kommt regelmäßig zum Einsatz, er wird zumeist im defensiven oder im zentralen Mittelfeld eingesetzt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die italienische U-17 gab er sein Debüt am 23. Januar 2007 und kam hier insgesamt zu zwei Einsätzen, während er für die U-20 zweimal bei Freundschaftsspielen gegen die Schweiz und gegen Spanien zum Einsatz kam, beide Spiele gingen mit 0:1 verloren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nicola Rigoni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien