Nicolai Tegeler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nicolai Tegeler (2020)

Nicolai Tegeler (* 12. Februar 1978 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler, Filmemacher, Produzent, Sprecher und Moderator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicolai Tegeler wuchs in Berlin auf. Er entstammt einer Schauspielerfamilie, seine Mutter ist die Mimin Melitta Tegeler, der Großvater war der Schauspieler Ludwig Kerscher. Im Alter von 15 Jahren schloss er sich einer Off-Theatergruppe an. Sein erster TV-Dreh war eine Episodenhauptrolle für die ARD in Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen. Nach einem Aufenthalt in New York absolvierte er von 2000 bis 2003 seine Schauspielausbildung an der Fritz-Kirchhoff-Schule in Berlin, die er mit der Bühnenreife beendete. Seither war Nicolai Tegeler in zahlreichen Fernseh-, Film- und Bühnenrollen zu sehen.

Zwischen 2005 und 2007 war er Ensemblemitglied des Berliner Kabarett-Theaters Die Stachelschweine. Dort wirkte er in den Programmen Klassenkrampf und Um Haarespleite mit. 2008 entstand unter Tegelers Regie und Produktion der Kurzfilm Hochzeitstag (Hauptrollen: Wolfgang Bahro und Nora Jensen). 2009 gründete er gemeinsam mit Alexander Kiersch die Filmproduktionsfirma Colafilm.

2016 realisieren Tegeler & Kiersch den Spielfilm "Ediths Glocken - der Film"[1] - eine trashig, lustige Weihnachtskomödie. Edition Salzgeber verlieh den Film und er lief national und international auf verschiedenen Filmfesten und ist mittlerweile auch bei dem Streamingdienst Amazon Prime zu finden. Bei diesem Spielfilm führte Tegeler Co-Regie.

2019/2020 realisierte Nicolai Tegeler in Eigenregie und einer gemeinsamen Produktion von Cellophane Films und I like Stories den Spielfilm: "Zu den Sternen"[2] - dieser lief national und international auf unterschiedlichen Filmfestivals. Es ist sein zweiter Spielfilm, aber der Erste, bei dem er komplett allein für die Regie verantwortlich war. Im Herbst 2021 war der Spielfilm in ausgewählten Kinos in Deutschland und Österreich zu sehen. Außerdem erwarb der öffentlich rechtliche Sender MDR die Lizenzrechte für 3 Jahre.

Seit 2008 war er Der gute Gesell in der Berliner Inszenierung des Jedermann von Hugo von Hofmannsthal in der Regie von Brigitte Grothum. Seit 2012 hat er Gastauftritte mit kabarettistischen Stücken am Theater Berliner Kabarett Anstalt in Kreuzberg.

2018 brachte er zusammen mit Christian A. Schnell den Jedermann nach Potsdam in die St. Nikolaikirche. Hierbei wirkte er nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Producer und war zusammen mit Christian A. Schnell verantwortlich für die künstlerische Leitung. Im Herbst 2022 bringt er zusammen mit Sabine Crippa den Jedermann zurück- dieses Mal nach Beelitz zur Landesgartenschau und das Open Air.

Seit 2015 spricht er als Nachfolger von Klaus Herm die Rolle des Hutchinson Hatch in der auf Michael Koser basierenden Hörspielreihe Professor van Dusen.[3]

2021 gründete Tegeler gemeinsam mit Tobias York die Filmproduktion I LIKE STORIES GmbH mit Sitz in Berlin. Ziel ist die Entwicklung, Durchführung und Produktion von fiktionalen Film, TV, Web und Streamingproduktionen - egal ob als Spielfilm oder als Serie.

Seit 2019 moderiert Tegeler das Talk-Format Tegeler trifft... bei Hauptstadt.TV.[4] Hier stellt er dem Zuschauer verschiedene Persönlichkeiten und deren Lieblingsorte vor.

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino/Film (Auswahl)

Fernsehen (Auswahl)

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme

Serien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ediths Glocken, auf salzgeber.de
  2. Main Cast, auf zudensternen-derfilm.de, abgerufen am 19. Oktober 2021
  3. Professor van Dusen - Die neuen Fälle (25) Professor van Dusen und der lange Weg nach Oz, hoerspieltipps.net, abgerufen am 19. Oktober 2021
  4. Tegeler trifft Bernhard Kurz, auf hauptstadt.tv