Nicolas Chartier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicolas Chartier (* 1974 in Frankreich) ist ein französischer Filmproduzent. 2010 wurde er für The Hurt Locker mit dem Oscar für den besten Film ausgezeichnet.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartier arbeitete zunächst für die Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Anschließend war der Franzose als Filmverleihverkäufer bei Myriad Pictures tätig, wo er 1999 Vize-Präsident wurde.[1] Als Präsident der selbstgegründeten Vortex Pictures verkaufte er anschließend Filme wie My Big Fat Greek Wedding – Hochzeit auf griechisch (2002). 2005 gründete Chartier mit Dean Devlin die Produktionsfirma Voltage Pictures in Los Angeles.[2] Für Aufsehen sorgte sein Verhalten im Vorfeld der Oscarverleihung. So soll er Mitgliedern der Academy of Motion Picture Arts and Sciences E-Mails geschickt haben, in denen er die Wahlberechtigten ersuchte, doch für The Hurt Locker zu stimmen und nicht für einen 500-Millionen-Dollar-Film – wie er es nannte – zu votieren. Gemeint war Avatar – Aufbruch nach Pandora, der ebenfalls als Favorit ins Oscar-Rennen ging. Als Konsequenz für den sehr aggressiven Stimmenfang wurde Chartier von der Oscarverleihung ausgeladen und sein Erscheinen untersagt. Chartier lebt heute in L.A.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Produzent
Als Executive Producer
  • 2010–2012: True Justice (True Justice, VP, Fernsehserie, 22 Episoden)
  • 2013: Lang lebe Charlie Countryman (The Necessary Death of Charlie Countryman)
  • 2013: Dallas Buyers Club

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Alliance of Women Film Journalists Award für den besten Film - The Hurt Locker
  • 2009: Awards Circuit Community Award- Nominierung für den besten Film - The Hurt Locker (zweiter Platz)
  • 2009: Gotham Independent Film Award für den besten Film - The Hurt Locker
  • 2010: Academy Award für den besten Film - The Hurt Locker
  • 2010: BAFTA Award für den besten Film - The Hurt Locker
  • 2010: Gold Derby Award für den besten Film - The Hurt Locker
  • 2010: Online Film & Television Association Award für den besten Film - The Hurt Locker
  • 2010: PGA Award für den besten Film - The Hurt Locker

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nicolas Chartier. In: Independent Film & Television Alliance. Abgerufen am 22. Februar 2014.
  2. VOLTAGE PICTURES – Company Biography. In: Voltage Pictures. Abgerufen am 22. Februar 2014.