Nicolaus Kern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicolaus Kern (2013).

Nicolaus (Nico) Kern (* 21. September 1972 in Köln) ist deutscher Politiker (Piratenpartei Deutschland) und Rechtsanwalt. 2012 wurde er in den Landtag Nordrhein-Westfalens gewählt. Er ist der Vorsitzende des Ausschusses für Europa und Eine Welt sowie Mitglied des Rechtsausschusses und stv. Mitglied des Haushalts- und Finanzausschusses im Landtag Nordrhein-Westfalens. Zudem ist er Europapolitischer Sprecher der Piratenfraktion im Landtag.

Politische Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kern wurde im Mai 2009 politisch erstmals für die Piratenpartei aktiv. Am 3. Juni 2009 trat er der Partei bei. Zunächst aktiv in Viersen und Mönchengladbach, war er Mitbegründer der Crew Nierspiraten.[1] Im November 2009 wurde er zum Spitzenkandidat der Piratenpartei Nordrhein-Westfalen für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2010 gewählt.[2]

Derzeit gründet Kern den Arbeitskreis Rechtspolitik der Piratenpartei in NRW. Dabei setzt er sich vor allem gegen die Vorratsdatenspeicherung und für die Legalisierung von sog. Raubkopien ein. Auch will er, dass Richter direkt vom Volk gewählt werden sollen, um so eine Demokratisierung der Judikative voranzutreiben.

Kern steht laut eigener Aussage für Schutz des Grundgesetzes und der Grundrechte, für die Demokratie, für Checks and Balances im Staatswesen, für Transparenz des Staates („gläserner Staat“) und gegen staatliche Zensur ein. Auch ist er gegen den aktuell stattfindenden „Finanzfaschismus“ an der Wall Street. Weiterhin ist er für die Veröffentlichung der SoFFin-Finanzmarktstabilisierungsgelder.

Gemeinsam mit einem weiteren Abgeordneten der Piratenpartei, Dirk Schatz als auch dem Düsseldorfer Rechtsanwalt und Piraten Udo Vetter zeigte er den NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans wegen des Ankaufs von Steuer-CDs an.[3]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kern wohnt in Marl. Er ist verheiratet mit Melanie Kern (vorm. Kalkowski), der Vorsitzenden der Gruppe Piraten im Kreistag Recklinghausen.

Nach seinem Abitur 1992 absolvierte Kern zunächst eine Banklehre bei der Deutschen Bank in Köln. Danach studierte er dann ebenfalls in Köln Jura. Nach erstem und zweitem Staatsexamen wurde er 2003 als Anwalt zugelassen. Zurzeit arbeitet er in einer Rechtsanwaltskanzlei in Viersen. Dort beschäftigt er sich neben Verkehrs- und Versicherungsrecht mit allgemeinem Zivilrecht und auch mit Rechtsproblemen aus dem Bereich Internet.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nicolaus Kern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Crew Nierspiraten auf wiki.piratenpartei.de. Abgerufen am 31. Mai 2012
  2. Viersener Pirat segelt in den Landtag auf rp-online.de. Abgerufen am 31. Mai 2012.
  3. http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE87G02Z20120817
  4. Benutzerprofil Teiler Döhrden auf wiki.piratenpartei.de. Abgerufen am 31. Mai 2012.