Nicole Billa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicole Billa
20150922 1825 W AUT WAL 3903.jpg
Nicole Billa (2015)
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 5. März 1996
Geburtsort KufsteinÖsterreich
Größe 168 cm
Position Sturm
Juniorinnen
Jahre Station
2003–2010 SV Angerberg
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2013[1] FC Wacker Innsbruck 38 (37)
2013–2015[1] FSK St. Pölten 17 (24)
2015– TSG 1899 Hoffenheim 9 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2011–2013 Österreich U-17
2013– Österreich U-19
2013– Österreich 13 (6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14

Nicole Billa (* 5. März 1996 in Kufstein) ist eine österreichische Fußballspielerin. Die Stürmerin spielt für die TSG 1899 Hoffenheim und die österreichische Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Billa begann als Fünfjährige mit dem Fußballspielen und trat im Sommer 2003 ihrem Heimatverein SV Angerberg bei[2], wo sie bis zur U-15 in Jungenmannschaften spielte und erst danach in Frauenmannschaften.[3] Im Sommer 2010 wechselte Billa zum FC Wacker Innsbruck, für den sie im November 2010 Alter von 14 Jahren bereits im ÖFB-Pokal debütierte und ab März 2011 regelmäßig in der Bundesliga zum Einsatz kam. 2012 erreichte sie mit ihrer Mannschaft das ÖFB-Pokalfinale, wo man jedoch dem SV Neulengbach mit 0:4 unterlag. Zur Saison 2013/14 unterschrieb Billa beim Ligakonkurrenten FSK St. Pölten, mit dem sie 2014 die Vizemeisterschaft errang und zudem den ÖFB-Pokal gewann. Mit 24 Treffern war die Stürmerin in dieser Saison vor Nina Burger (22 Tore) beste Torschützin der Liga und erzielte auch im Pokal mit acht Toren die meisten Treffer. Gegen den ASD Torres Calcio kam sie im Sechzehntelfinale der Champions League im Oktober 2013 zudem zu ihren ersten beiden Einsätzen in der Königsklasse und erzielte beim 2:2 im Hinspiel sogleich ihre ersten beiden Tore in diesem Wettbewerb. Am 11. Mai 2015 gab der deutsche Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim die Verpflichtung Billas zur Saison 2015/16 bekannt und stattete sie mit einem Zweijahresvertrag aus.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Länderspiel gegen Ungarn 2014

2011 wurde Billa erstmals in die österreichische U-17-Nationalmannschaft berufen[5] und kam für diese unter anderen in der Qualifikation zu den Europameisterschaften 2012 und 2013 zum Einsatz. Für die U-19-Nationalmannschaft bestritt sie die Qualifikation zur Europameisterschaft 2014. Am 26. Oktober 2013 feierte sie im WM-Qualifikationsspiel gegen Ungarn 17-jährig ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft[6] und erzielte am 19. Juni 2014 beim 3:0-Erfolg der Österreicherinnen gegen Kasachstan ihre ersten beiden Tore für die A-Nationalmannschaft.[7]

Vier Jahre später schloss sie mit der Mannschaft die Gruppe 8 der 2. Qualifikationsrunde für die Europameisterschaft 2017 als Zweitplatzierter hinter Norwegen ab und qualifizierte sich erstmals für ein bedeutsames Turnier, nachdem man ein Jahr zuvor als Erstteilnehmer das Turnier um den Zypern-Cup gewann. Die Mannschaft erreichte bei der Women's Euro 2017 das Semifinale.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Billa besuchte das Nationale Zentrum für Frauenfußball in St. Pölten. Neben dem Fußball betreibt sie auch das Kickboxen wettkampfmäßig und ist mehrfache Weltmeisterin im Juniorinnenbereich.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nicole Billa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Einsätze gemäß Das Fußball Studio, Datenbank Österreich Frauen mit Stand 19. Juni 2014
  2. Spielerinnenprofil auf fussballoesterreich.at
  3. a b Interview mit Nicole Billa im ÖFB-Corner-Magazin 2/2013.
  4. Hoffenheim verpflichtet Österreicherin Billa. dfb.de, 11. Mai 2014; abgerufen am 11. Mai 2015.
  5. Kader für die U-17-EM-Qualifikation. oefb.at, 1. Oktober 2011.
  6. Souveränes 3:0 in Ungarn: Österreich besteht die Auswärts-Prüfung problemlos. ballverliebt.eu, 27. Oktober 2013; abgerufen am 19. Juli 2014.
  7. Frauen-Nationalteam holt 3 Punkte in Kasachstan. oefb.at, 13. Juni 2014; abgerufen am 19. Juli 2014.