Nicole Leder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
DeutschlandDeutschland 0 Nicole Leder
Nicole Leder beim Ironman 70.3 Austria 2012
Nicole Leder beim Ironman 70.3 Austria 2012
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. September 1971 (47 Jahre)
Geburtsort Duisburg, Deutschland
Größe 168 cm
Gewicht 53 kg
Vereine
Bis 2013 DSW 1912 Darmstadt
Erfolge
1989 Junioren-Europameisterin
2000–2007 4 × Siegerin Ironman
2003–2005 3 × Deutsche Meisterin Triathlon-Langdistanz
2007 Siegerin Ironman European Championship
Status
2013 zurückgetreten

Nicole Leder (* 12. September 1971 in Duisburg als Nicole Mertes) ist eine Sachbuchautorin, ehemalige deutsche Triathletin und mehrfache Ironman-Siegerin (2000, 2002 und 2007).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicole Mertes begann mit sieben Jahren mit dem Schwimmsport und nahm als Kind und Jugendliche an Schwimmwettkämpfen teil.

In einer längeren Verletzungsphase als siebzehnjährige empfahl ihr ihr Trainer vom DSW Darmstadt als Ausgleichstraining am Training der Triathlon-Abteilung teilzunehmen. Gleich im nächsten Jahr wurde Nicole Mertes Junioren-Europameisterin 1989, 1990 und 1992 wurde sie zweite bei den Junioren-Europameisterschaften.[1][2]

1994 beim Ironman Europe in Roth kam sie bei ihrem ersten Start bei einem Ironman auf den zehnten Platz.

Im August 1998 kam ihre Tochter zur Welt, sie legte eine Mutterschaftspause ein und heiratete 1999 den Triathleten Lothar Leder.

2000 gewann sie beim Ironman Korea erstmals einen Langdistanz-Triathlon und noch im selben Jahr war sie mit Platz 14 beste deutsche Starterin bei den Ironman World Championships auf Hawaii.

2002 gewann Nicole Leder den Ironman Brasil. In den Jahren 2003 und 2004 wurde sie jeweils mit ihrem Sieg bei der Challenge Roth Deutsche Meisterin auf der Langdistanz. 2004 gewann sie auf der Mitteldistanz bei der Marc Herremans Classic in Antwerpen.

Siegerin Ironman European Championships 2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 gewann Nicole Leder den Ironman Malaysia und außerdem siegte sie bei den Ironman European Championships (Ironman Germany) in Frankfurt. Nicole Leder wurde trainiert von Sebastian Weber.

Im Juli 2013 erklärte sie nach ihrem Start bei der Challenge Roth ihre Profi-Karriere für beendet. Nicole Leder agiert heute zusammen mit ihrem Mann Lothar, Wenke Kujala, Meike Krebs und Norbert Langbrandtner als deren Markenbotschafter rund um das Team Erdinger Alkoholfrei.[3]

Nicole Leder lebt heute mit ihrem Mann Lothar und der 1998 geborenen gemeinsamen Tochter in Darmstadt.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nicole Leder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schneller höher weiter Interview mit Nicole Mertes in Mathilda Heft 30 September/Oktober 1997
  2. Nicole Leder im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)
  3. Porträt Lothar Leder (Team Erdinger Alkoholfrei)
  4. Aldiana Triathlon: Böcherer stört russische Show. Archiviert vom Original am 1. April 2011; abgerufen am 28. März 2011.
  5. McCormack und Giger gewinnen bei TriStar111-Premiere in Worms. Archiviert vom Original am 4. September 2012; abgerufen am 25. Januar 2018.
  6. Ergebnisse 7. MRRC Stadt-Triathlon München
  7. Petr Vabroušek siegt auf der Donauinsel
  8. 21. Siegerland-Cup Buschhütten (Memento vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)
  9. IM China: Leder und Jesberger auf dem Podium
  10. Nicole Leder gewinnt in Malaysia
  11. Rüsselcross Duathlon: Siege für Jenny Schulz und Rudolf von Grot
  12. Silvesterläufe: Rank schlägt Raelert in Rostock
  13. Streckenrekord - Vater und Sohn Deutscher Meister Tansanier siegt in 2:11:01 - Pichlmaier zum zweiten Titel. Abgerufen am 11. Mai 2010.